Geschichte Podcasts

Jahr Drei Tag 48 Obama-Administration 8. März 2011 - Geschichte

Jahr Drei Tag 48 Obama-Administration 8. März 2011 - Geschichte


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

9:30 UHR DER PRÄSIDENT empfängt das Oval Office des Presidential Daily Briefing

10:15 AM PRÄSIDENT empfängt das Oval Office des Economic Daily Briefing

12:45 Uhr DER PRÄSIDENT verlässt das Weiße Haus auf dem Weg zur Andrews Air Force Base South Lawn

13:05 Uhr DER PRÄSIDENT verlässt die Andrews Air Force Base auf dem Weg nach Boston, Massachusetts

14:10 Uhr DER PRÄSIDENT kommt in Boston, Massachusetts Logan International Airport an

14:45 Uhr DER PRÄSIDENT besucht ein Klassenzimmer mit Melinda Gates und Bildungsminister Arne Duncan TechBoston Academy

15:15 DER PRÄSIDENT gibt Bemerkungen zum Gewinn der Zukunft im Bildungswesen TechBoston Academy

19:05 Uhr DER PRÄSIDENT hält Bemerkungen bei einer DCCC-Spendenaktion Museum of Fine Arts


Heulen nach Gerechtigkeit

Obama-Administration bricht Erholung vorzeitig ab, trotz reichlich Platz für Wölfe in den südlichen Rockies, Westküste, Nordosten

Von: Zentrum für biologische Vielfalt

SAN FRANCISCO, 3. November 2014 – Eine einzigartige Analyse des Center for Biological Diversity identifiziert 359.000 Quadratmeilen zusätzlichen Lebensraum für Grauwölfe in 19 der unteren 48 Staaten, die die 40 . des Landes erheblich steigern könnten -Jahre Bemühungen zur Erholung der Wölfe. Die Studie zeigt, dass die Population der Grauwölfe auf etwa 10.000 verdoppelt werden könnte, wenn die Erholung auf Gebiete ausgedehnt wird, die Forscher im Nordosten, der Westküste und den südlichen Rocky Mountains als exzellenten Lebensraum identifiziert haben, sowie im Grand Canyon, einem Gebiet, in dem ein Wolf mit Funkhalsband wurde in den letzten Wochen fotografiert.

Der Bericht kommt, als die Obama-Regierung den Schutz durch das Endangered Species Act bis Ende des Jahres von grauen Wölfen abschafft, obwohl Wölfe in weniger als 10 Prozent ihres historischen Lebensraums geborgen wurden und routinemäßig Hunderte von Meilen zurücklegen, um sich in Gebiete zu verteilen der amerikanischen Landschaft, die sie einst ihr Zuhause nannten.

„Die bahnbrechende Reise des Wolfes nach Arizona, wie die bemerkenswerte Wanderung des Wolfs OR-7 durch Oregon nach Kalifornien, unterstreicht die überzeugende Realität vor Ort, die in diesem neuen Bericht deutlich wird“, sagte Amaroq Weiss, der Wolfsorganisator des Centers an der Westküste . „Die Obama-Regierung muss endlich anerkennen, dass die Aufgabe, Wölfe zu nachhaltigen Populationen zu erholen, noch lange nicht erledigt ist.“

Der heutige Bericht „Making Room for Wolf Recovery: The Case for Maintaining Endangered Species Act Protections for America’s Wolves“ analysiert 27 veröffentlichte Forschungsarbeiten, in denen geeignete Wolfshabitate identifiziert werden. Es zeigt, dass die aktuelle Wolfspopulation von 5.400 fast verdoppelt werden könnte, wenn der Bundesschutz beibehalten würde und die Wiederherstellungsbemühungen begannen, Wölfe an einigen der Orte wiederherzustellen, die sie einst ihr Zuhause nannten.

Der Bericht dokumentiert 56 Fälle über 30 Jahre hinweg, in denen Wölfe von bestehenden Kernerholungsgebieten in Staaten verstreut sind, in denen sie sich noch neu etablieren müssen, darunter Colorado, Utah, Kalifornien, New York, Massachusetts und Maine. Diese Ereignisse, die häufig damit endeten, dass die sich ausbreitenden Wölfe erschossen wurden, verdeutlichen die Notwendigkeit eines fortgesetzten Bundesschutzes und einer Erholungsplanung, um die Überlebenschancen der sich ausbreitenden Wölfe zu erhöhen und ehemaliges Terrain wieder zu besiedeln. Der berühmteste sich ausbreitende Wolf, OR-7, reiste Hunderte von Meilen vom Nordosten Oregons nach Kalifornien und hat eine Familie entlang der Grenze der beiden Staaten gegründet.

Die Ergebnisse des Berichts stammen aus der Verifizierung der genetischen Identität des Wolfs mit Funkhalsband, der in der Nähe des Grand Canyon National Park fotografiert wurde wo Wölfe vor mehr als 50 Jahren ausgerottet wurden.

„Was wir sehen, ist, dass die erstaunlichen Reisen von OR-7 und dem in Arizona gesichteten Wolf alles andere als kurios sind – sie spiegeln sehr natürliche Ausbreitungsmuster der letzten Jahre wider, in denen Wölfe Hunderte von Meilen zurückgelegt haben, um sich auszudehnen genug von ihrer historischen Reichweite, um anhaltende Bedrohungen zu überleben“, sagte Weiss. „Aber ohne den Schutz des Endangered Species Act wissen wir, dass diese Wölfe zu oft der gleichen Art von Feindseligkeit ausgesetzt sein werden, die sie vor einem Jahrhundert beinahe ausgerottet hätte.“

Seit den Wölfen im Jahr 2011 in den nördlichen Rocky Mountains und den westlichen Great Lakes der Schutz gefährdeter Arten entzogen wurde, haben die Bundesstaaten aggressive Jagd- und Fallenzeiten eingeführt, um die Populationen drastisch zu reduzieren. Bis heute wurden mehr als 2.800 Wölfe getötet, was zu einem Rückgang der Population in den nördlichen Rocky Mountains um 9 Prozent und in Minnesota um 25 Prozent führte. Idaho verabschiedete dieses Jahr ein Gesetz zur Schaffung eines „Wolf Control Board" mit dem einzigen Zweck, Wölfe zu töten, und beschlagnahmte 400.000 US-Dollar für diese Aufgabe. Die Aufhebung des Schutzes im Rest des Landes wird dafür sorgen, dass Vorurteile gegen Wölfe vorherrschen und die Erholung der Wölfe gestoppt wird.

„Die staatliche Verwaltung von Wölfen hat eine Erfolgsgeschichte des Endangered Species Act in eine Tragödie verwandelt“, sagte Weiss. “Anstelle einer soliden Wissenschaft wurde das Management der grauen Wölfe durch die Staaten von Anti-Wolf-Hysterie und Special-Interest-Politik dominiert. Wölfe brauchen Bundesschutz, damit sie überleben, sich weiter erholen und schließlich ihre historische Rolle in der Wildnis an der Spitze der Nahrungskette wieder aufnehmen können.“

Der Bericht beschreibt die schwerwiegenden Probleme mit der staatlichen Verwaltung und die wichtige Rolle, die Wölfe in Ökosystemen spielen. Er kann gelesen und heruntergeladen werden Hier.

Hintergrund
Graue Wölfe, große Mitglieder der Canidenfamilie, sind Habitat-Generalisten, die fast überall leben können, außer in extremen Wüsten oder tropischen Umgebungen, die jedoch menschliche Toleranz zum Überleben erfordern. Wölfe leben in Familienrudeln, die normalerweise aus fünf bis zehn Tieren bestehen, und sind sehr soziale Tiere, wobei alle Rudelmitglieder an der Aufzucht von Jungen und an der Jagd nach Beutetieren beteiligt sind (vorwiegend große wilde Huftiere wie Elche, Hirsche, Elche und Karibus). . Im Alter von etwa zwei bis drei Jahren neigen Wölfe dazu, sich von ihren Familienrudel zu entfernen, um eigene Partner und Territorien zu suchen.

Graue Wölfe waren einst die am weitesten verbreiteten Landsäugetiere auf dem Planeten, mit geschätzten 2 Millionen, die zur Zeit der europäischen Kolonisation in ganz Nordamerika verbreitet waren. Als die Siedler nach Westen zogen, rodeten sie das Land für ihr Getreide und ihr Vieh und vernichteten zuerst die wilde Beute der Wölfe und dann die Wölfe selbst. Von der Regierung geförderte Raubtierausrottungskampagnen, die im Auftrag der Viehwirtschaft durchgeführt wurden, rotteten Wölfe überall in den unteren 48 Bundesstaaten aus, mit Ausnahme einer Restpopulation von weniger als 1.000 Wölfen im äußersten Nordosten von Minnesota.

Wölfe wurden erstmals 1967 im Rahmen eines Vorläufers des Endangered Species Act durch den Bund geschützt. Dies ermöglichte es der Wolfspopulation von Minnesota, sich in Anzahl und Reichweite in das benachbarte Wisconsin und Teile von Michigan auszudehnen. Mitte der 1990er Jahre wurden Wölfe wieder im Yellowstone-Nationalpark und im Zentrum von Idaho angesiedelt, ihre Nachkommen haben sich langsam in Teile von Washington und Oregon zerstreut, wobei ein Wolf es bis nach Kalifornien geschafft hat. In den späten 1990er Jahren wurde die am stärksten gefährdete Unterart des Grauwolfs, der mexikanische Grauwolf, wieder in Arizona eingeführt.

Im Jahr 2011 entzog der Kongress den Wölfen in den nördlichen Rocky Mountains und angrenzenden Gebieten den Bundesschutz, und der U.S. Fish and Wildlife Service tat dasselbe für Wölfe in der Region der Western Great Lakes. Unter staatlicher Verwaltung haben die Wolfspopulationen in diesen Staaten in weniger als drei Jahren einen erheblichen Rückgang verzeichnet, wobei fast 3.000 Wölfe in staatlich genehmigten Jagd- und Fallensaisons getötet wurden.

Im Juni 2013 schlug die Obama-Regierung vor, den Schutz des Bundes vor Wölfen in den meisten der unteren 48 Staaten aufzuheben. Trotz Eingang von mehr als 1,5 Millionen öffentlichen Kommentaren gegen die Streichung von Wölfen und kritischen Kommentaren von Wissenschaftlern und einem Peer-Review-Gremium wird erwartet, dass die Verwaltung vor Ende des Jahres eine offizielle Vorschrift erlässt, die den Schutz von Wölfen aufhebt.


Texas vs. Feds – Ein Blick auf die Klagen

Seit dem Amtsantritt von Präsident Obama im Jahr 2009 hat der Bundesstaat Texas seine Regierung mindestens 48 Mal verklagt. Hier ist ein Blick auf jeden dieser Fälle.

von Neena Satija, The Texas Tribune and Reveal, und Lindsay Carbonell und Ryan McCrimmon, The Texas Tribune 17. Januar 2017 00:00 Central

Anmerkung der Redaktion: Diese Geschichte wird nicht mehr aktualisiert. Weitere Informationen zu den Rechtsstreitigkeiten des Landes 2021 mit der Bundesregierung finden Sie hier.

Seit dem Amtsantritt von Präsident Obama im Jahr 2009 hat der Bundesstaat Texas seine Regierung mindestens 48 Mal verklagt, laut einer Analyse der Staatsdaten der Texas Tribune – ein Punkt, an dem die republikanischen Führer des Bundesstaates stolz sind.

Der ehemalige Generalstaatsanwalt von Texas und derzeitige Gouverneur Greg Abbott reichte 31 dieser Klagen ein. Sein Nachfolger, Ken Paxton, hat seit seinem Amtsantritt im Jahr 2015 17 solcher Klagen eingereicht. Das Büro von Paxton hat für 39 dieser Fälle Kostenschätzungen vorgelegt, die sich Mitte 2016 auf rund 5,9 Millionen US-Dollar beliefen.

Was haben die Texaner für ihr Geld bekommen? Bisher gab es sieben Fälle in der Gewinnspalte für den Staat, mit 12 Niederlagen, neun zurückgezogenen und 20 anhängigen. (Scrollen Sie nach unten, um Details zu den einzelnen Fällen anzuzeigen.)

Beim jüngsten Sieg des Bundesstaates hat eine gespaltene Entscheidung des Obersten Gerichtshofs der USA Obamas Durchführungsverordnung aufgehoben, die Millionen von Menschen Erleichterung bei der Abschiebung verschafft hätte. Aber der Ausgang dieses Falles könnte sich ändern, nachdem ein neuer Richter ernannt wurde. Der letzte Verlust von Texas kam im Juni, als ein Bezirksrichter in Dallas eine Klage wegen der Umsiedlung syrischer Flüchtlinge hier abwies. Als das Urteil erging, sagte Paxton, dass sein Büro "unsere Optionen für die Zukunft in Betracht zieht".

Viele hochkarätige Fälle durchlaufen immer noch das Gerichtsverfahren, darunter Klagen über neue Grenzwerte für Smog, Richtlinien zur Toilettenbenutzung in öffentlichen Schulen und die Politik zum Klimawandel.

Paxtons Büro lehnte eine Anfrage nach einem Interview ab, um die Fälle zu besprechen. In der Vergangenheit haben texanische Beamte argumentiert, dass selbst wenn Klagen letztendlich nicht erfolgreich sind, sie kostspielige Vorschriften über Jahre hinauszögern und Bundesbehörden veranlassen können, ihre Richtlinien zu überdenken.

Während diese Analyse Klagen betrachtet, die Texas gegen die Obama-Administration eingereicht hat, passiert auch das Gegenteil. Das Justizministerium verklagte Texas im Jahr 2013 wegen seines umstrittenen Gesetzes zur Identifizierung von Wählern, und das 5. Berufungsgericht der USA stimmte der Herausforderung weitgehend zu. Die Entscheidung des Berufungsgerichts vom Juli ist keineswegs rechtskräftig, Texas wird voraussichtlich beim Obersten Gerichtshof der USA Berufung einlegen.

Unten sehen Sie alle 48 Fälle, in denen der Staat die Obama-Regierung verklagt hat, farbcodiert nach Status und sortiert nach Kosten, wobei die teuersten Klagen zuerst angezeigt werden. Verwenden Sie das Menü, um Fälle nach Thema und Status zu filtern. Wir fassen zusammen, worum es bei der Konfrontation geht, die Gesamtkosten für den Staat und den Status jeder Klage.


Präsident Obama, warum haben Sie Blackwater im Februar 70 Millionen Dollar gezahlt? Von Jeremy Scahill

Für diejenigen, die bereits über den AIG-Bonusskandal empört sind, ist hier eine Tatsache, die das Feuer noch weiter anheizen sollte: Die Obama-Regierung hat der Söldnerfirma, die früher als Blackwater bekannt war, fast 70 Millionen Dollar gezahlt, um im Irak zu operieren, und laut Die Washington Times, kann das Unternehmen nach dem offiziellen Auslaufen seines Irak-Vertrags im Mai noch Monate auf der Gehaltsliste halten. Ich habe die jüngsten Transaktionen von Blackwater mit dem Obama State Department überprüft und am 4. Februar 2009 eine Zahlung von 45 Millionen US-Dollar an Blackwater für “Schutzdienste-Irak” festgestellt Hier ist der interessante Teil: Das geschätzte “Ultimate Completion Date” ist der 07.05.2011.

Die Washington Times (wie unten beschrieben) berichtete am 2. Februar über eine Zahlung von 22 Millionen US-Dollar an Blackwater. Zusammen mit der von mir entdeckten Zahlung von 45 Millionen US-Dollar sind das in 72 Stunden fast 67 Millionen US-Dollar. Nicht schlecht für ein Unternehmen, das angeblich in Flammen aufgeht.

Da die US-Wirtschaft in Trümmern liegt und Millionen von Amerikanern darum kämpfen, über die Runden zu kommen und ihre Häuser zu halten, müssen Obama und Außenministerin Hillary Clinton den US-Steuerzahlern erklären, wie sie diese Megazahlungen an ein von Skandalen geplagtes Söldnerunternehmen rechtfertigen. (Zumindest sollte jemand Robert Gibbs danach fragen).

Es wurde weithin berichtet, dass die bevorzugte Söldnerkompanie der Bush-Administration, die sich kürzlich in Xe umbenannt hat, den Irak bald verlassen wird. Diese Nachricht kam Anfang dieses Jahres, nachdem das Außenministerium unter enormem öffentlichen Druck angekündigt hatte, den lukrativen Deal des Unternehmens, als private paramilitärische Kraft für hochrangige US-Besatzungsbeamte zu fungieren, nicht zu verlängern. Die irakische Regierung hat angekündigt, dass das Unternehmen den Irak verlassen soll, und hat die Betriebslizenz des Unternehmens widerrufen. Die Obama-Regierung nutzt Blackwater weiterhin in Afghanistan, und das Unternehmen hat umfangreiche inländische Ausbildungsverträge mit dem Militär und den Strafverfolgungsbehörden innerhalb der Grenzen der USA.

Früher diese Woche, Die Washington Post berichteten, dass einige von Blackwaters bewaffneten Agenten einfach von zwei anderen US-Söldnerfirmen wieder eingestellt werden könnten, die Blackwaters Arbeit im Irak unter der Obama-Administration übernehmen sollen: Triple Canopy und DynCorp. Jetzt, Die Washington Times berichtet, dass das Außenministerium Verträge mit Blackwater unterzeichnet hat, die die Präsenz des Unternehmens im Irak mindestens bis September 2009 zu verlängern scheinen.

“Am 2. Februar wurde ein Abteilungssprecher gefragt, ob Beamte planten, einen der Verträge von Blackwater im vergangenen Mai zu verlängern. Der Sprecher, Robert Wood, sagte, die Abteilung habe Blackwater mitgeteilt, dass „wir nicht vorhatten, die bestehenden Task Force-Aufträge des Unternehmens zum Schutz von Sicherheitsdetails im Irak zu erneuern“.

“Aber Aufzeichnungen, die über eine Beschaffungsdatenbank des Bundes verfügbar sind, zeigen, dass das Außenministerium am selben Tag eine Vertragsänderung in Höhe von 22,2 Mio. #8221

"Warum sollten Sie Blackwater weiterhin nutzen, wenn die irakische Regierung das höchst umstrittene Unternehmen verboten hat und es andere Möglichkeiten gibt?&8221, sagte Melanie Sloan, Geschäftsführerin der überparteilichen Citizens for Responsibility and Ethics in Washington.

Der Sprecher des Außenministeriums, Noel Clay, sagte Die Washington Times die Vertragsänderung betrifft Luftfahrtleistungen. “Der Erfüllungsort ist der Irak, aber er ist ganz anders als der im Mai auslaufende Bagdad,”, sagte er. Sloan bezeichnete die Erklärung des Außenministeriums zum Deal vom 2. Februar als “Parsing of words” und sagte “sie sollten einfach ehrlich zu uns sein.” Xe-Sprecherin Anne Tyrell lehnte es ab, sich zum Status des Unternehmens zu äußern. #8217s arbeiten im Irak oder in der Vertragsänderung vom 2. Februar. Sie sagte, das Unternehmen sei sich bewusst, dass das Außenministerium angegeben habe, dass es nicht vorhabe, seine Verträge im Irak zu verlängern, dass Xe-Beamte jedoch keine spezifischen Informationen über das Verlassen des Landes erhalten hätten. “Wir folgen ihrer Anweisung,”, sagte sie.

Blackwater hat sich kürzlich in Xe umbenannt und sein Besitzer Erik Prince ist als CEO “rückgetreten”, obwohl er alleiniger Eigentümer und Vorsitzender bleibt.

Jeremy Scahill, ein unabhängiger Journalist, der regelmäßig für das nationale Radio- und Fernsehprogramm Democracy Now! berichtet, hat viel Zeit damit verbracht, aus dem Irak und Jugoslawien zu berichten. Derzeit ist er ein Puffin Writing Fellow am Nation Institute. Scahill ist der Autor von Blackwater: Der Aufstieg der mächtigsten Söldnerarmee der Welt.


Obama – antichristlich? (justfun225)

Wenn man beobachtet, dass Präsident Obama nicht bereit ist, Amerikas vier Jahrhunderte langem religiösen Gewissensschutz durch seine Versuche, Katholiken zu fordern, gegen ihre eigenen Lehren und Überzeugungen zu verstoßen, entgegenzukommen, ist man versucht zu sagen, dass er antikatholisch ist. Aber diese Charakterisierung wäre nicht richtig. Obwohl er in letzter Zeit Katholiken herausgegriffen hat, hat er in den letzten vier Jahren gleichermaßen traditionelle protestantische Überzeugungen ins Visier genommen. Da er Katholiken und Protestanten angegriffen hat, ist man versucht zu sagen, er sei antichristlich. Aber auch das wäre ungenau. Ebenso respektlos war er in seiner erschreckenden Behandlung religiöser Juden im Allgemeinen und Israels im Besonderen. Die vielleicht zutreffendste Beschreibung seiner Antipathie gegenüber Katholiken, Protestanten, religiösen Juden und der jüdischen Nation wäre, ihn als antibiblisch zu charakterisieren. Und wenn seine Feindseligkeit gegenüber biblischen Menschen des Glaubens seiner bevorzugten Behandlung von Muslimen und muslimischen Nationen gegenübergestellt wird, verstärkt dies die Genauigkeit der antibiblischen Beschreibung weiter. Tatsächlich gab es zahlreiche klar dokumentierte Zeiten, in denen seine pro-islamischen Positionen der Grund für seine anti-biblischen Aktionen waren.

Nachfolgend sind in chronologischer Reihenfolge (1) zahlreiche Aufzeichnungen seiner Angriffe auf biblische Personen oder Organisationen aufgeführt (2) Beispiele für die Feindseligkeit gegenüber dem biblischen Glauben, die in den letzten drei Jahren im von Obama geführten Militär offensichtlich geworden sind (3) eine Auflistung von seine offenen Angriffe auf biblische Werte und schließlich (4) eine Auflistung zahlreicher Vorfälle seiner bevorzugten Ehrerbietung gegenüber den Aktivitäten und Positionen des Islam, einschließlich der Möglichkeit, sich von seinen islamischen Beratern leiten und seine Feindseligkeit gegenüber Menschen von
Biblischer Glaube.

1. Feindseligkeit gegenüber Menschen biblischen Glaubens:

· Februar 2009 – Obama kündigt Pläne an, den Gewissensschutz für Gesundheitspersonal aufzuheben, das sich weigern, an medizinischen Aktivitäten teilzunehmen, die gegen ihre Überzeugungen verstoßen, und setzt den Plan im Februar 2011 vollständig um.
· April 2009 – Während seiner Rede an der Georgetown University ordnet Obama an, dass ein Monogramm, das den Namen Jesu symbolisiert, bedeckt wird, wenn er seine Rede hält.
· Mai 2009 – Obama lehnt es ab, Gottesdienste für den Nationalen Gebetstag (einen Tag nach Bundesgesetz) im Weißen Haus abzuhalten.
· April 2009 – In einem bewussten Akt der Respektlosigkeit nominierte Obama natürlich drei Abtreibungsbotschafter im Vatikan, der Vatikan lehnte alle drei ab.
· 19. Oktober 2010 – Obama beginnt bewusst den Satz über den ‘der Schöpfer’ wegzulassen, wenn er die Unabhängigkeitserklärung zitiert, eine Unterlassung, die er bei nicht weniger als sieben Gelegenheiten gemacht hat.
· November 2010 – Obama zitiert das Nationalmotto falsch und sagt, es sei ‘E Pluribus Unum’ und nicht ‘In God We Trust’, wie es im Bundesgesetz verankert ist.
· Januar 2011 – Nachdem ein Bundesgesetz verabschiedet wurde, um ein Denkmal aus dem Ersten Weltkrieg in der Mojave-Wüste in Privatbesitz zu überführen, entschied der Oberste Gerichtshof der USA, dass das Kreuz in der Gedenkstätte weiterhin stehen darf, aber die Obama-Administration weigerte sich, das Land zuzulassen gesetzlich vorgeschrieben zu übertragen, und verweigerte die Wiederaufrichtung des Kreuzes auf Anordnung des Gerichts.
· Februar 2011 – Obwohl er Ämter im Außenministerium bekleidete, bekleidete Obama den Posten des Botschafters für Religionsfreiheit mehr als zwei Jahre lang nicht Öffentlichkeit und vom Kongress.
· April 2011 – Zum ersten Mal in der amerikanischen Geschichte fordert Obama die Verabschiedung eines Antidiskriminierungsgesetzes, das keinen Einstellungsschutz für religiöse Gruppen vorsieht und religiöse Organisationen dazu zwingt, gemäß Bundesmandat ohne Rücksicht auf das eigene Diktat einzustellen Glauben, wodurch der Gewissensschutz bei der Einstellung aufgehoben wird.
· August 2011 – Die Obama-Regierung veröffentlicht ihre neuen Gesundheitsvorschriften, die den religiösen Gewissensschutz für medizinisches Personal in den Bereichen Abtreibung und Empfängnisverhütung außer Kraft setzen.
· November 2011 – Obama lehnt die Aufnahme des berühmten D-Day-Gebets von Präsident Franklin Roosevelt in das WWII Memorial ab.
· November 2011 – Anders als frühere Präsidenten vermeidet Obama in seiner Thanksgiving-Rede eifrig jegliche religiöse Bezüge.
· Dezember 2011 – Die Obama-Administration verunglimpft die religiösen Überzeugungen anderer Länder als Hindernis für radikale Homosexuellenrechte.
· Januar 2012 – Die Obama-Regierung argumentiert, dass der Erste Verfassungszusatz Kirchen und Synagogen keinen Schutz bei der Einstellung ihrer Pastoren und Rabbiner bietet.
· Februar 2012 – Die Obama-Administration vergibt im Gegenzug für den öffentlichen Dienst Studienkredite, kündigt jedoch an, dass sie keine Studienkredite mehr vergeben wird, wenn der öffentliche Dienst mit Religion zu tun hat.

2. Feindseligkeit des von Obama geführten Militärs gegenüber Menschen biblischen Glaubens:

· Juni 2011 – Das Department of Veterans Affairs verbietet Bezugnahmen auf Gott und Jesus während der Begräbniszeremonien auf dem Houston National Cemetery.
· August 2011 – Die Air Force hört auf, Offizieren in Kalifornien die Theorie des gerechten Krieges beizubringen, weil der Kurs von Kaplänen unterrichtet wird und auf einer Philosophie basiert, die von St. Augustine im 3. Jahrhundert n. Chr. eingeführt wurde – eine Theorie, die lange Zeit von zivilisierten Nationen gelehrt wurde weltweit (außer Amerika).
· September 2011 – Der Stabschef der Luftwaffe verbietet Kommandanten, Flieger über Programme und Dienste zu informieren, die ihnen von Kaplänen zur Verfügung stehen.
· September 2011 – Die Armee gibt Richtlinien für das Walter Reed Medical Center heraus, die vorsehen, dass „keine religiösen Gegenstände (z. B. Bibeln, Lesematerial und/oder Fakten) während eines Besuchs verschenkt oder verwendet werden dürfen.
· November 2011 – Die Air Force Academy stellt die Unterstützung für die Operation Christmas Child ein, ein Programm zum Versenden von Weihnachtsgeschenken an verarmte Kinder auf der ganzen Welt, da das Programm von einer christlichen Wohltätigkeitsorganisation durchgeführt wird.
· November 2011 – Die Air Force Academy zahlt 80.000 US-Dollar, um ein Stonehenge-ähnliches Anbetungszentrum für Heiden, Druiden, Hexen und Wiccaner einzurichten.
· Februar 2012 – Die US-Militärakademie in West Point lädt den Drei-Sterne-Armeegeneral und den ausgezeichneten Kriegshelden Generalleutnant William G. (‘Jerry’) Boykin (im Ruhestand) von einer Rede bei einer Veranstaltung ab, weil er ein ausgesprochener Christ ist.
· Februar 2012 – Die Air Force entfernt ‘God’ aus dem Patch von Rapid Capabilities Office (das Wort auf dem Patch war lateinisch: Dei).
· Februar 2012 – Die Armee befiehlt katholischen Seelsorgern, den Gemeindemitgliedern keinen Brief vorzulesen, den ihr Erzbischof sie zu lesen aufforderte.

3. Feindseligkeit gegenüber biblischen Werten:

· Januar 2009 – Obama hebt die Beschränkungen der US-Regierungsfinanzierung für Gruppen auf, die Abtreibungsdienste oder -beratung im Ausland anbieten, und zwingt die Steuerzahler, Abtreibungsgruppen zu finanzieren, die Abtreibungen in anderen Ländern fördern oder durchführen.

· Januar 2009 – Präsident Obamas Kandidat für das Amt des stellvertretenden Außenministers behauptet, dass die amerikanischen Steuerzahler für Abtreibungen zahlen müssen und dass Beschränkungen der Abtreibungsfinanzierung verfassungswidrig sind.

· März 2009 – Die Obama-Regierung schloss Pro-Life-Gruppen von der Teilnahme an einem vom Weißen Haus gesponserten Gesundheitsgipfel aus.

· März 2009 – Obama ordnet die Finanzierung der embryonalen Stammzellforschung durch den Steuerzahler an.

· März 2009 – Obama spendete 50 Millionen US-Dollar für die UNFPA, die UN-Bevölkerungsbehörde, die Abtreibungen fördert und eng mit chinesischen Beamten der Bevölkerungskontrolle zusammenarbeitet, die Zwangsabtreibungen und unfreiwillige Sterilisationen durchführen.

· Mai 2009 – Der Haushalt des Weißen Hauses streicht alle Mittel für reine Abstinenz-Erziehung und ersetzt sie durch eine ‘umfassende’ Sexualaufklärung, die wiederholt nachweislich zu einer Zunahme von Schwangerschaften und Abtreibungen bei Teenagern führt. Er setzt die Streichung in nachfolgenden Budgets fort.

· Mai 2009 – Obama-Beamte stellen ein Terrorismus-Wörterbuch zusammen, in dem Pro-Life-Anwälte gewalttätig und beschuldigt werden, Rassismus bei ihren ‘kriminellen’E-Aktivitäten einzusetzen.

· Juli 2009 – Die Obama-Administration gewährt gleichgeschlechtlichen Partnern von Mitarbeitern des Auswärtigen Dienstes und der Exekutive gesetzeswidrig staatliche Leistungen, in Verletzung des Bundesgesetzes zur Verteidigung der Ehe.

· 16. September 2009 – Die Obama-Administration ernennt Chai Feldblum zum EEOC-Kommissar, der behauptet, dass die Gesellschaft ‘keine ‘privaten Überzeugungen’ tolerieren sollte, ’ einschließlich religiöser Überzeugungen, wenn sie Homosexuelle negativ beeinflussen könnten ’ 8216Gleichheit’.

· Juli 2010 – Die Obama-Regierung verwendet Bundesmittel unter Verstoß gegen Bundesgesetze, um Kenia dazu zu bringen, seine Verfassung zu ändern und Abtreibungen einzubeziehen.

· August 2010 – Die Obama-Administration kürzt die Finanzierung von 176 Bildungsprogrammen zur Abstinenz.

· September 2010 – Die Obama-Regierung fordert die Forscher auf, die Entscheidung eines Richters zu ignorieren, die Bundesförderung für die Forschung an embryonalen Stammzellen abzulehnen.

· Februar 2011 – Obama weist das Justizministerium an, die Verteidigung des Bundesgesetzes zur Verteidigung der Ehe einzustellen.

·
März 2011 – Die Obama-Administration weigert sich
untersuchen Videos, in denen Planned Parenthood mutmaßlichen Sexhändlern hilft
Abtreibungen für Opfer von minderjährigen Mädchen.

·
Juli 2011 – Obama erlaubt Homosexuellen zu dienen
offen im Militär, um eine ursprünglich von George eingeführte Politik umzukehren
Washington im März 1778.

·
September 2011 – Das Pentagon weist das an
Militärseelsorger dürfen in Militäreinrichtungen gleichgeschlechtliche Ehen schließen
Verstoß gegen das Bundesgesetz zur Eheverteidigung.

·
Oktober 2011 – Die Obama-Administration
streicht Bundeszuschüsse an die US-amerikanische Bischofskonferenz für ihre
umfangreiche Programme, die Opfern von Menschenhandel helfen, weil die katholische
Kirche ist gegen Abtreibung.

4. Bevorzugungsakte für den Islam:

·
Mai 2009 – Während Obama keine Gastgeber ist
Nationaler Gebetstag im Weißen Haus, er ist Gastgeber des Weißen Hauses Iftar
Abendessen zu Ehren des Ramadan.

·
April 2010 – Der christliche Führer Franklin Graham ist
vom Nationalen Gebetstag des Pentagons ausgeschlossen, weil
Beschwerden aus der muslimischen Gemeinschaft.

·
April 2010 – Die Obama-Administration fordert
Umschreiben von Regierungsdokumenten und eine Änderung des Verwaltungsvokabulars zu
Begriffe entfernen, die für Muslime als beleidigend gelten, einschließlich Dschihad, Dschihadisten,
Terroristen, radikale Islamisten usw.

·
August 2010 – Obama spricht mit großem Lob von
Islam und herablassend des Christentums.

·
August 2010 – Obama unternahm große Anstrengungen, um
sich mehrfach für den Bau einer islamischen Moschee in zu äußern
Ground Zero, während er gleichzeitig über eine christliche Kirche schwieg
die Berechtigung zum Wiederaufbau an diesem Standort verweigert wird.

·
2010 – Während jedes Weiße Haus traditionell
gibt bei zahlreichen Gelegenheiten Hunderte von offiziellen Proklamationen und Erklärungen heraus,
Dieses Weiße Haus vermeidet traditionelle biblische Feiertage und Veranstaltungen, aber regelmäßig
erkennt wichtige muslimische Feiertage an, wie aus den Erklärungen von 2010 zu
Ramadan, Eid-ul-Fitr, Hajj und Eid-ul-Adha.

·
Oktober 2011 – Obamas muslimische Berater blockieren
Zugang der Christen aus dem Nahen Osten zum Weißen Haus.

·
Februar 2012 – Die Obama-Administration macht
Entschuldigung für die Verbrennung des Korans durch das US-Militär, aber wann
Bibeln wurden vom Militär verbrannt, es wurden zahlreiche Gründe dafür genannt
das richtige tun.

Viele dieser Aktionen sind buchstäblich beispiellos – dies ist das erste Mal, dass sie
sind in vier Jahrhunderten amerikanischer Geschichte passiert. Die Feindseligkeit des Präsidenten
Obama gegenüber biblischem Glauben und biblischen Werten sucht seinesgleichen
Amerikanischer Präsident.

1. Sarah Pulliam Baily,
“Obama: „Sie klammern sich an Waffen oder Religionen“,” Christentum heute, April
13. 2008. (Rückkehr)

2. Aliza Marcus, “Obama to
Heben Sie die „Gewissensregel“ für Gesundheitspersonal auf,” Bloomberg, 27. Februar 2009
Sarah Pulliam Baily, “Obama-Admin. Ändert die Bush-Gewissensregel für
Gesundheitspersonal,” Christentum heute, 18. Februar 2011. (Rückkehr)

3. Jim Lovino, “Jesus vermisst
Aus Obamas Rede in Georgetown, ” NBC Washington, 17. April 2009. (Rückkehr)

4. Johanna Neuman, „Obama Ende“
Bush-Ära National Prayer Day Service im Weißen Haus,” Los Angeles Times,
7. Mai 2009. (Rückkehr)

5. Chris McGreal, „Vatikan legt sein Veto gegen Barack Obamas Kandidaten für den US-Botschafter ein“, The Guardian, 14. April
2009. (Rückkehr)

6. Meredith Jessup, „Obama
„Schöpfer“ weiterhin aus der Unabhängigkeitserklärung auslassen“, The Blaze, 19. Oktober 2010.
(Zurückkehren)

7. “Anmerkungen des Präsidenten
an der Universität von Indonesien in Jakarta,
Indonesien,”
Das Weiße Haus, 10. November 2010. (Rückkehr)

8. LadyImpactOhio, ” Feds verklagt
von Veteranen, um den Wiederaufbau des gestohlenen Mojave Desert Cross zu ermöglichen,” RedState,
14. Januar 2011. (Rückkehr)

9. Marrianne Medlin, „Amid
Kritik, Präsident Obama versucht, den vakanten Posten eines religiösen Botschafters zu besetzen“,
Katholische Nachrichtenagentur, 9. Februar 2011 Thomas F. Farr, „Undefender of the
Glaube“, Foreign Policy, 5. April 2012. (Rückkehr)

10. Chris Johnson, „ENDA-Passage“
Bemühungen mit der Einführung durch den Senat erneuert“, Washington Blade, 15. April 2011.
(Zurückkehren)

11. Chuck Donovan, "HHS's New"
Gesundheitsrichtlinien Trample on Conscience“, Heritage Foundation, 2. August 2011.
(Zurückkehren)

12. Todd Starns, „Obama
Regierung widersetzt sich dem FDR-Gebet am WWII Memorial“, Fox News, 4. November
2011. (Rückkehr)

13. Joel Siegel, „Obama lässt Gott aus“
Aus Thanksgiving-Rede, Riles Critics“, ABC News, 25. November 2011. (Rückkehr)

14. Hillary Rodham Clinton,
„Remarks in Recognition of International Human Rights Day“, US-Außenministerium, Dezember
6, 2011. (Rückkehr)

15. Ted Olson, „Kirche gewinnt Feuer“
Case at Supreme Court“, Christian Today, 11. Januar 2012. (Zurück)

16. Audrey Hudson, „Obama
Verwaltungsgottesdienst zur Vergebung von Studentendarlehen“, Human Events,
15. Februar 2012. (Rückkehr)

17. „Houston-Veteranen behaupten, Gebete zu zensieren,
Einschließlich Verbot von ‚Gott‘ und ‚Jesus‘“, Fox News, 29. Juni 2011. (Rückkehr)

18. Jason Ukman, „Luftwaffe“
setzt Ethikkurs aus, in dem Bibelstellen verwendet wurden, die den Raketenstart trainieren
Offiziere“, Washington Post, 2. August 2011. (Zurück)

19. “Regierung aufrechterhalten
Neutralität gegenüber Religion, ” Department of the Air Force, 1. September
2011. (Rückkehr)

20. “Verwundet, krank und verletzt
Partners in Care Guidelines,” Department of the Navy (Zugriff am Februar
29, 2012). (Zurückkehren)

21. “AirForceAcademy zieht sich von Weihnachten zurück
Wohltätigkeit,” Fox News Radio, 4. November 2011. (Rückkehr)

22. Jenny Dean, “AirForceAcademy passt sich an Heiden an,
Druiden, Hexen und Wiccaner, ” Los Angeles Times, 26. November 2011.
(Zurückkehren)

23. Ken Blackwell, “Gen.
Boykin in West Point blockiert,” cnsnews.com, 1. Februar 2012. (Rückkehr)

24. Geoff Herbert, ” Air Force
Einheit entfernt ‘God’ aus Logo Gesetzgeber warnen vor ‘gefährlichen Präzedenzfällen’,” syracuse.com, 9. Februar 2012.
(Zurückkehren)

25. Todd Starnes, “Armee
Bringt katholische Kapläne zum Schweigen, ” Fox News Radio, 6. Februar 2012. (Rückkehr)

26. Jeff Mason und Deborah Charles,
“Obama hebt Beschränkungen der Abtreibungsfinanzierung auf,” Reuters, 23. Januar
2009. (Rückkehr)

27. “Obama-Auswahl: Steuerzahler
muss Abtreibungen finanzieren,” World Net Daily, 27. Januar 2009. (Rückkehr)

28. Steven Ertelt, “Pro-Life
Gruppen, die von Obamas Gesundheitsgipfelliste gestrichen wurden, Abtreibungsbefürworter OK,”
LifeNews, 5. März 2009. (Zurück)

29. ” Obama unterschreibt Befehl
Aufhebung der Beschränkungen für die Finanzierung der Stammzellforschung,” Fox News, 9. März
2009. (Rückkehr)

30. Steven Ertelt, "Präsident"
Barack Obamas Pro-Abtreibungs-Rekord: Eine Pro-Life-Compilation,” LifeNews,
11. Februar 2012. (Rückkehr)

31. Steven Ertelt, “Barack
Obamas Bundeshaushalt streicht die Finanzierung für reine Abstinenzbildung,”
LifeNews, 8. Mai 2009. (Zurück)

32. Steven Ertelt, “Obama
Budget finanziert Sex Ed wegen Abstinenz bei 16:1 Marge,” LifeNews, Februar
14, 2011. (Rückkehr)

33. Steven Ertelt, “Obama
Admin-Terrorismus-Wörterbuch nennt Pro-Life-Befürworter gewalttätig, rassistisch, ”
LifeNews, 5. Mai 2009. (Zurück)

34. “Memorandum für die Köpfe
of Executive Departments and Agencies,” The White House, 17. Juni 2009.
(Zurückkehren)

35. Mattes Cover, “Obamas EEOC
Kandidat: Die Gesellschaft sollte "private Überzeugungen nicht tolerieren", die sich "nachteilig auswirken"
Homosexuelle,” cnsnews.com,
18.01.2010.

36. Tess Civantos, “Weiß
House gab 23 Millionen US-Dollar an Steuergeldern aus, um die kenianische Verfassung zu unterstützen, die legalisiert wird
Abtreibung, sagen GOP-Repräsentanten,” Fox, 22. Juli 2010

37. Steven Ertelt, “Obama,
Kongress kürzt Finanzierung für 176 Abstinenzprogramme trotz neuer Studie,”
LifeNews, 26. August 2010. (Zurück)

38. Steven Ertelt, "Präsident"
Barack Obamas Pro-Abtreibungs-Rekord: Eine Pro-Life-Compilation,” LifeNews,
11. Februar 2012. (Rückkehr)

39. Brian Montopoli, “Obama
Verwaltung wird DOMA nicht länger verteidigen,” CBSNews, 23. Februar 2011.
(Zurückkehren)

40. Steven Ertelt, “Obama
Administrator ignoriert geplante Videos zum Thema Sexhandel mit Elternschaft,” LifeNews, März
2, 2011. (Rückkehr)

41. Elisabeth Bumiller, “Obama
Beendet die „Don’t Ask, Don’t Tell“-Richtlinie,” New York Times, 22. Juli 2011.
(Zurückkehren)

42. Luis Martinez, "Will Same"
Sexheiraten stellen ein Dilemma für Militärseelsorger dar?,” ABC News, Oktober
12, 2011. (Rückkehr)

43. Jerry Markon, “Gesundheit,
Abtreibungsfragen spalten die Obama-Regierung und katholische Gruppen,”
Washington Post, 31. Oktober 2011. (Rückkehr)

44. Alexander Mooney,
“Präsident Obama feiert Ramadan,” CNN, 1. August 2011. (Rückkehr)

45. “Franklin Graham bedauert
Entscheidung der Armee, die Einladung zum Pentagon-Gebetsdienst zurückzuziehen, ” Fox News,
22. April 2010. (Rückkehr)

46. ​​„Obama verbietet den Islam, Jihad From
Dokument zur Nationalen Sicherheitsstrategie“, Fox News, 7. April 2010
“Abwehrberater verteidigt den Dschihad als ‘legitimen Lehrsatz des Islam’,”
Fox News, 27. Mai 2010 “‘Islamischer Radikalismus’ aus Obama-Dokument entfernt,”
CBSNews, 7. April 2010. (Zurück)

47. Chuck Norris, "Präsident"
Obama: Muslimischer Missionar?,” Townhall.com, 17. August 2010. (Rückkehr)

48. “Obama kommt zu Gunsten aus
Moschee in der Nähe des Ground Zero zuzulassen,” Fox News, 13. August 2010 Pamela
Geller, “Islamische Vorherrschaft übertrumpft das Christentum am Ground Zero,”
Amerikanischer Denker, 21. Juli 2011. (Rückkehr)

49. “WH lässt sich nicht freigeben
Osterproklamation, ” Fox Nation, 25. April 2011 “Präsident Obama
ignoriert den heiligsten christlichen Feiertag AFA fordert absichtliches Handeln,” American
Familienverband (Zugriff am 29. Februar 2012). (Zurück)

50. “Report: Obamas Muslim
Berater blockieren den Zugang von Christen aus dem Nahen Osten zum Weißen Haus,” Big
Frieden (Zugriff am 29. Februar 2012). (Zurückkehren)

51.
“USA/Afghanistan-Islamophobie: Pentagon-Beamter entschuldigt sich für den Koran
brennend,” International Islamic News Agency (Zugriff am 29. Februar,
2012).

52. “Militärische Verbrennungen
unaufgefordert Bibeln nach Afghanistan geschickt,”
CNN, 22. Mai 2009. (Rückkehr)


Jahr Drei Tag 48 Obama-Administration 8. März 2011 - Geschichte

Die oppositionelle NCP forderte heute eine ED-Untersuchung zum Aspekt der "Geldwäsche" in den Finanzen von INX Media, das von Indrani Mukerjea, der Hauptangeklagten im Mordfall Sheena Bora, und ihrem Ehemann Peter Mukerjea gegründet wurde, und deutete gleichzeitig an, dass eine solche Untersuchung einen "großen Namen" aufdecken werde ".

"Wenn die Ermittlungen im Detail mit angemessener Überwachung durchgeführt werden, wird ein großer Name aufgedeckt", sagte NCP-Sprecher Nawab Malik. Die Polizei von Mumbai, die den Mordfall untersuchte, hatte das Enforcement Directorate (ED) gebeten, die finanziellen Transaktionen der Angeklagten in diesem Fall und die von Indrani und Peter eingeleiteten Geschäftsvorhaben zu untersuchen und zu untersuchen.

Der NCP-Führer bezeichnete den Schritt der Regierung von Maharashtra, dem ehemaligen Polizeikommissar von Mumbai, Rakesh Maria, eine Aufsichtsrolle bei den Ermittlungen zum Mord an Sheena Bora zu übertragen, als "Schadenskontrollübung", selbst nach seiner abrupten Entfernung von seinem Posten am Dienstag.

Die NCP hat heute Shiv Sena wegen ihres "anti-muslimischen Geredes" inmitten der Kontroverse um das Verbot des Fleischverkaufs während der Jain-Fastenzeit von Paryushan angegriffen und behauptet, dass die Politik der Safranpartei auf dem Hass der Gemeinschaft beruht.

"Muslime haben nie verlangt, dass ihre Religion und ihr Lebensstil anderen aufgezwungen werden.Shiv Senas anti-muslimisches Geschwätz im Leitartikel seines Sprachrohrs 'Saamana' beweist, dass die Verbreitung von Hass auf Muslime die Grundlage seiner Politik ist", sagte NCP-Sprecher Nawab Malik.

Seit 2004 seien die Schlachthöfe während des Paryushan für zwei Tage geschlossen worden, sagte er. Malik stellte auch klar, dass die von der NCP kontrollierte Bürgerschaft in Navi Mumbai nur gesagt hatte, dass diejenigen, die Schlachthöfe während des Zeitraums geschlossen halten wollten, dies tun könnten.

Der Saamana-Leitartikel sagte heute: "Bisher haben nur fanatische Muslime Menschen im Namen der Religion gemobbt. Wenn auch die Jains den Weg der Muslime gehen, dann rettet Gott sie."

Ein Sondergericht des Gesetzes zur Kontrolle des organisierten Verbrechens in Maharashtra wird morgen sein Urteil in den Reihenzugexplosionen in Mumbai fällen, bei denen fast 200 Menschen getötet und mindestens 800 verletzt wurden.

Die Serienexplosionen vom 11. Juli 2006, die in einer Zeitspanne von nur 11 Minuten durchgeführt wurden, zielten während der abendlichen Hauptverkehrszeiten auf die überfüllten S-Bahn-Dienste ab, als Bomben in Schnellkochtöpfen in Richtung Norden auf der Western Railway explodierten.

Die Explosionen ereigneten sich in Bhayander, Borivali, Jogeshwari, Khar Road, Bandra, Mahim und Matunga Road und eine nicht explodierte Bombe wurde von der Polizei gefunden und in Borivali entschärft.

Die Anti-Terror-Einheit von Maharashtra (ATS) nahm 13 Angeklagte im Zusammenhang mit dem Fall fest. Wie viele andere Explosionsfälle war auch dies nicht ohne Kontroversen, nachdem behauptet wurde, dass der ATS fälschlicherweise einige Personen nach der Verhaftung von 22 indischen Mudschaheddin-Agenten durch die Kriminalabteilung von Mumbai im September 2008 involviert habe.

Aber diese Behauptungen scheiterten, nachdem Mohammed Sadiq Israr Sheikh, der Mitbegründer der indischen Mudschaheddin, der im September 2008 festgenommen wurde, vor dem MCOCA-Gericht feindlich gestimmt hatte. Sadiq hatte in seinem Geständnis die Verantwortung für die Explosionen übernommen.

Ein seit einer Woche vermisstes Frachtschiff mit 14 Besatzungsmitgliedern, darunter Inder, soll im von Piraterie anfälligen Südchinesischen Meer entführt worden sein, was die malaysischen Seebehörden heute zu einer Suche veranlasst.

Die Malaysian Maritime Enforcement Agency (MMEA) sagte, ein Handelsschiff habe das vermisste Schiff gestern Abend etwa 23 Seemeilen westlich von Miri entdeckt und die Eigentümer des Schiffes MV Sah Lian benachrichtigt.

"Das Schiff soll ein beschädigtes Getriebe und eine Propellerkurbelwelle haben", sagten MMEA-Beamte.

"Heute Morgen hat uns der Eigner informiert und wir haben unser Schiff schnell eingesetzt", sagten sie. Die Eigner des in Malaysia registrierten Schiffes verloren am 3. September den Kontakt zu ihm, als es mit einer 14-köpfigen Besatzung, darunter Inder, durch den malaysischen Bundesstaat Sarawak fuhr.

„Wir glauben, dass dieses Schiff entführt und aus malaysischen Gewässern gebracht wurde. Wir glauben, dass es sich in indonesischen Gewässern in der Nähe der Natuna-Inseln befinden könnte“, sagte First Admiral Ismaili Bujang Pit, der Chef der Küstenwache des Staates.

Die MV Sah Lian soll eine gemischte Ladung mit Eisenprodukten, Rohrleitungen und Lebensmitteln von Kuching in die Stadt Limbang transportiert haben.

"Die Reise eines Bandra-Jungen vom Tragen von Chappals und Cricketspielen auf der Straße zum IPS-Offizier und Polizeikommissar von Mumbai ist wie ein wahr gewordener Traum."

Eine Hommage an den ehemaligen Polizeikommissar von Mumbai, Rakesh Maria. Lesen

Der Ministerpräsident von Uttar Pradesh, Akhilesh Singh Yadav, war am Donnerstag in Mumbai für das eintägige UP-Konklave, um Brand UP zu fördern und Investitionen im Wert von 50.000 Mrd. Rupien von potenziellen Investoren in Maximum City zu sammeln. Er wurde von seinen Kabinettsministern und hochrangigen Staatsbeamten begleitet, und das eintägige Jamboree, das in Mumbais Trident-Hotel stattfand, war auf jeden Fall eine beeindruckende Angelegenheit.

Es gab keine Probleme, aber was uns auffiel, war die Anwesenheit von Asaduddin Owaisi, Präsident der All India Majlis e Ittehadul Muslimeen und der Partei Lok Sabha MP aus Hyderabad, der am Donnerstagabend aus dem Trident auscheckte.

Für diejenigen, die zu spät gekommen sind, hat Owaisi, der sich als Stimme der muslimischen Gemeinschaft darstellen möchte, festgestellt, dass die von der Samajwadi-Partei geführte UP-Regierung nicht bereit ist, ihn Kundgebungen im Staat abhalten zu lassen. Er hatte erzählt Rediff.com kürzlich: UP ist nicht das persönliche Lehen des Yadav-Clans. Es ist ein wesentlicher Bestandteil unserer großen Nation namens Indien.

„Es ist wirklich erbärmlich, dass ich im Parlament sprechen kann, aber ich kann mich nicht in der UP gegen den Kommunalismus der Samajwadi-Partei aussprechen.

"Sie können mich nicht aufhalten, weil es mein demokratisches Recht ist. Ich werde auf jeden Fall zu UP gehen und meine Ansichten vertreten. Ob die Leute mich mögen oder nicht, liegt an ihnen."

Haben es Akhilesh Yadav und Owaisi also geschafft, sich im Trident in Mumbai zu treffen und ihre Differenzen beizulegen? Beobachten Sie diesen Raum!

In der Zwischenzeit können Sie unsere Interviews mit Owaisi hier und hier lesen.

Bild: Asaduddin Owaisi kommt am Donnerstagabend aus dem Trident Hotel in Mumbai.

Syrer und Libyer, die nach Europa fliehen, begehen Sünde, indem sie ihre Kinder Atheismus, Drogen, Alkohol und sexueller Freizügigkeit aussetzen, so eine Zeitschrift, die von Aufständischen des Islamischen Staates veröffentlicht wurde Reuters.

Hunderttausende Menschen sind in diesem Jahr vor Kriegen im Nahen Osten geflohen, oft aus Gebieten, die von Militanten des Islamischen Staates beschlagnahmt oder bedroht wurden. Sie haben das Mittelmeer auf fadenscheinigen Booten nach Europa überquert, die manchmal gekentert sind und Hunderte getötet haben, in einer der größten Migrationswellen seit dem Zweiten Weltkrieg. Die meisten Flüchtlinge kommen aus Syrien, dem Irak und Libyen – Staaten, die von Konflikten mit häufigen Beteiligungen des Islamischen Staates verwüstet werden.

"Leider sind einige Syrer und Libyer bereit, das Leben und die Seelen ihrer Kinder aufs Spiel zu setzen und viele von ihnen während der gefährlichen Reise in die Länder der kriegsführenden Kreuzritter zu opfern, die von den Gesetzen des Atheismus und der Unanständigkeit regiert werden", sagte Dabiq . vom Islamischen Staat Zeitschrift sagte.

Der umstrittene BJP-Abgeordnete Shatrughan Sinha über die Stoßrichtung und das Parieren von Äußerungen zwischen Kongresspräsidentin Sonia Gandhi und Premierminister Narendra Modi. Sinha bemerkte: "Hawaabaazi aur Hawalabaazi, ye sab cheezey jumle baazi hain. Khamosh." (Unter Bezugnahme auf Sonia Gandhis Äußerungen, dass PM Modis Versprechen alle in der Luft lagen (hawaabazi) und Modis Witz heute über Hawalabaazi, dass sie alle Wahlrhetorik waren.)

Sinha, der sich der BJP-Führung offen widersetzt hat, sagte am Dienstag, er sei nicht im Rennen um den Posten des Ministerpräsidenten von Bihar.

In den letzten Monaten, als die Parlamentswahlen in Bihar näher rückten, ist er in seinen Aktionen dreister geworden. Er übersprang die Maha Parivartan-Kundgebung, die Premierminister Narendra Modi in Bihars Muzaffarpur ansprach, und ließ die Parteiführung dann mit rotem Gesicht zurück, indem er Janata Dal (U)-Führer und Chief Minister Nitish Kumar am nächsten Tag traf und lobte.

Er traf auch den größten Kritiker seiner Partei, den Ministerpräsidenten von Delhi, Arvind Kejriwal, in dessen Residenz und lobte seine Leistung überschwänglich. Dies ist, wenn die BJP in einen fiesen, kompromisslosen Kampf mit der Aam Aadmi Party verwickelt ist.

Ein Mann wurde in China festgenommen, weil er angeblich seine Freundin ermordet hatte, nachdem ein Selfie, das er mit ihrer Leiche gepostet hatte, in den sozialen Medien viral wurde. Das Bild war mit dem Satz "Bitte vergib meiner selbstsüchtigen Liebe" beschriftet.

Das Opfer, das nur als Lin identifiziert wurde, soll nach einem Streit zwischen den beiden getötet worden sein, der gewalttätig wurde, berichtete der Spiegel.

Der Verdächtige Qin klickte dann auf ein Selfie von sich neben Lins totem Gesicht und stellte das Bild zusammen mit einem früheren Bild des Paares online, das die Gesellschaft des anderen genossen.

Tausende Nutzer in China haben das Bild aufgegriffen und im Internet verbreitet. Die Polizei in Wuzhou in der südchinesischen Provinz Guanxi startete nach der viralen Verbreitung des grausamen Bildes eine Fahndung und verhaftete Qin neun Stunden später.

Die Behörden haben sich geweigert, sich zu den Umständen von Lins Tod zu äußern, heißt es in dem Bericht

Wissenschaftler haben in einer Grabkammer tief in einem Höhlensystem in Südafrika eine neue menschenähnliche Spezies entdeckt. Der Fund von 15 Teilskeletten ist der größte Einzelfund seiner Art in Afrika.

Die Forscher behaupten, dass die Entdeckung die Vorstellungen über unsere menschlichen Vorfahren verändern wird.

Auch die in der Zeitschrift Elife veröffentlichten Studien weisen darauf hin, dass diese Personen zu rituellem Verhalten fähig waren.

Die Art, die Naledi genannt wurde, wurde in die Gruppe oder Gattung Homo eingeordnet, zu der der moderne Mensch gehört. Weiterlesen

Bild mit freundlicher Genehmigung: National Geographic

BJP-Chef Subramanian Swamy sagte am Donnerstag, Indien verschwende zu viel Zeit mit Pakistan, selbst als die beiden Generaldirektoren der Grenztruppen ein Treffen in Neu-Delhi begannen.

„Wir verschwenden zu viel Zeit mit Pakistan. Zwei Polizisten treffen sich, wie ist das von nationaler Bedeutung? Sie (Pakistan) schreien, damit wir antworten und sie einen Status der Gleichberechtigung erlangen“, sagte Swamy gegenüber ANI.

"Lasst sie tun, was immer sie tun, und wir sollten unsere Aufmerksamkeit nicht darauf richten", fügte er hinzu. Hier sollen die Gespräche auf Generaldirektionsebene zwischen den indischen Grenzsicherheitskräften (BSF) und den pakistanischen Rangern (PR) stattfinden. BSF-Generaldirektor D.K. Pathak wird den Chef der pakistanischen Rangers, Generalmajor Umar Farooq Burki, treffen, um Grenzfragen zwischen den beiden Streitkräften zu besprechen.

In einer großen Verlegenheit für die BJP wurde Krishan Lal, ihr MLA aus Jammus Wahlkreis Chhamb, fotografiert, als sie auf dem Rücken seines persönlichen Sicherheitsbeauftragten einen Fluss überquerte. Das Foto, das von ABP News getwittert wurde, zeigt Lals PSO, der ihn auf dem Rücken trägt, um der MLA zu helfen, den Fluss zu überqueren.

Lal begründete seine Tat damit, dass das PSO angeheuert wurde, um ihm zu helfen. "Er ist mein PSO, er wurde angeheuert, um mir zu helfen, oder? Wer wird mir sonst helfen", zitierte die Nachrichtenagentur ANI Lal.

Vor kurzem war die Ministerin für ländliche Entwicklung von Maharashtra, Pankaja Munde, in eine Kontroverse verwickelt, nachdem eine ihrer Angestellten gesehen wurde, die ihre Hausschuhe trug. Munde verteidigte sich und sagte, der Mann sei in ihrer persönlichen Anstellung und kein Beamter.

Die Shiv Sena schlug Jains für ihr Beharren auf dem Verbot des Fleischverkaufs während ihres Festivals 'Paryushan' zu und sagte heute, dass die Haltung der Gemeinde zur Ausübung von "Gewaltlosigkeit" jetzt überraschend sei, da sie angeblich die Gewalt während der Unruhen 1993 in der Stadt unterstützten.

Die Partei beschuldigte die Jains, eine Kehrtwende gemacht zu haben, weil sie ihre Position zur "Gewaltlosigkeit" geändert hatten. „Bisher haben nur fanatische Muslime Menschen im Namen der Religion schikaniert. Wenn auch die Jains den Weg der Muslime gehen, dann rettet Gott sie. Während der Unruhen in Mumbai 1992-93 hatte Marathis die geretteten Jains beschützt.“ weil Gewalt mit Gewalt beantwortet worden war. Damals war auch 'Paryushan' im Programm. Aber Jains waren damals an vorderster Front, wenn es darum ging, Gewalt zu unterstützen", sagte die Sena in einem Edit in ihrem Sprachrohr 'Saamana'.

„Damals kamen viele Jains nach Matoshree und dankten Balasahab (dem verstorbenen Sena Supremo) für seine Hilfe. Heute reden diese Leute über Gewaltlosigkeit. Es ist überraschend. fragte die Sena. Die Partei sagte, es müsse klargestellt werden, was genau Gewalt bedeutet. "Bedeutet das Verbot des Schlachtens von Tieren nur Gewaltlosigkeit? Gewalt ist im Kopf und in der Tat. Sind Jain-Brüder frei von dieser Art von Gewalt? Viele Bauarbeiter in der Stadt sind Jains, wo das Spiel um Schwarz- und Weißgeld gespielt wird . Auch Schwarzgeld anzunehmen ist eine Sünde. Werden Jains bei diesem Festival aufhören, Schwarzgeld zu nehmen?" sagte die Sena. Es hieß, es sei falsch zu glauben, dass nur Jains Vegetarier seien.

Das Central Board of Direct Taxes (CBDT) hat die Antwort des All India Congress Committee auf die Transaktionen des National Herald und Young India mit der Begründung abgelehnt, dass sie nicht zufriedenstellend sind.

Als der Fall im März dieses Jahres zur Verhandlung kam, sagte Kongresspräsidentin Sonia Gandhi vor dem Obersten Gerichtshof von Delhi, dass die gegen sie, Rahul Gandhi und fünf weitere im Fall National Herald ausgestellte Vorladung "illegal" sei und behauptete, niemand sei in dem Fall betrogen worden Erwerbsprozess.

Einer Richterbank Sunil Gaur wurde vom leitenden Anwalt Kapil Sibal, der den Kongresschef vertrat, mitgeteilt, dass bei der Übernahme von Associated Journals Ltd (AJL), dem Herausgeber der inzwischen nicht mehr existierenden Zeitung National Herald, keine einzige Person betrogen wurde Young Indian Private Ltd (YIL).

Die CBDT wird dem Delhi High Court während einer Anhörung im nächsten Monat die Details zu dem Fall bekannt geben.

Neben Sonia und Rahul hatten der Kongress-Schatzmeister Moti Lal Vora, der Generalsekretär Oscar Fernandes und Suman Dubey am 30. Juli 2014 den High Court gegen den Gerichtsbeschluss vorgeladen, sie in den Fall vorzuladen.

Das Gericht hatte am 26. Juni letzten Jahres Sonia, Rahul, Vora, Fernandes, Dubey und Sam Pitroda vorgeladen, am 7. , von der YIL.

Später hatte der Oberste Gerichtshof am 6. August die gegen die Gandhis und andere ausgestellte Vorladung ausgesetzt und am 15. Dezember 2014 die Angelegenheit zur täglichen Verhandlung aufgeführt.

Auch das Gericht hatte am 15. Dezember 2014 die Vorladung bis zur endgültigen Erledigung der Petitionen ausgesetzt.

Die Anschuldigungen gegen die Gandhis lauten, dass sie eine Firma namens Young Indian mit der bewussten Absicht gegründet haben, Gelder von Associate Journals Ltd (AJL), einem Unternehmen im Besitz des Kongresses, abzuzweigen.


Umfrage zeigt, dass Obama die Wiederwahl 2012 verliert

22. August 2011. Washington. Gallup hat heute eine Umfrage veröffentlicht, die zeigt, wie die Wähler auf bestimmte Eins-gegen-Eins-Partien bei den Parlamentswahlen reagieren würden. Während die Ergebnisse für jeden der vier besten republikanischen Kandidaten leicht variierten, verzeichnete ein Kandidat einen soliden Sieg gegen den Präsidenten, während ein anderer unentschieden endete. Die vier GOP-Kandidaten, die Gallup einzeln gegen Präsident Obama aufstellte, waren der Abgeordnete Michele Bachmann (R-MN), der Abgeordnete Ron Paul (R-TX), der ehemalige Gouverneur Mitt Romney und der Gouverneur von Texas, Rick Perry.

Präsident Obama hat in diesem Jahr einen langsamen Rückgang seiner Zustimmungswerte erlebt. Lesen Sie den Whiteout Press-Artikel von letzter Woche „Obama Approval Rating Drops to 39 Percent“ für weitere Informationen. Seine republikanischen Herausforderer scheinen aus dem mangelnden Vertrauen der Öffentlichkeit in die derzeitige Regierung Kapital zu schlagen.

Hier sind die Ergebnisse der heute veröffentlichten Gallup-Umfrage. Die Umfragedaten stammen vom 17. bis 18. August und stammen aus einer Stichprobe von 879 registrierten Wählern (1.026 Personen, wenn nicht registrierte Wähler eingeschlossen sind).

Wen würden die Wähler in einem Eins-gegen-Eins-Rennen um den Präsidenten im Jahr 2012 unterstützen?

Romney 48 – Obama 46 (andere/unentschlossene 6)

Perry 47 – Obama 47 (andere/unentschlossene 6)

Obama 47 – Paul 45 (andere/unentschlossen 8)

Obama 48 – Bachmann 44 (andere/unentschlossen 7)

Eine interessante Beobachtung aus den Daten ist, dass von allen GOP-Kandidaten der einzige, der unter den nicht registrierten Wählern bevorzugt wird, der texanische Kongressabgeordnete Ron Paul ist. Gallup hat auch die Gesamtzahl der nicht wahlberechtigten Amerikaner bekannt gegeben. In diesen Fällen schlägt Präsident Obama alle 4 GOP-Herausforderer und erhöht seine Siegmarge um durchschnittlich 3 Prozent – ​​in jedem Rennen außer gegen Ron Paul.

In einem Rennen gegen den texanischen Kongressabgeordneten Paul gehen die Zahlen von Präsident Obama unter den nicht registrierten Wählern sogar zurück. Gegen die anderen Republikaner steigen seine Zahlen. Außerdem zeigt Ron Paul, dass unabhängige Wähler mehr als jeder andere GOP-Kandidat zu seiner Kandidatur von Präsident Obama strömen. Der einzige republikanische Kandidat, der den Präsidenten unter den Unabhängigen nicht besiegt hat, ist Michele Bachmann.

Gallup-Ergebnisse nach Parteizugehörigkeit:

Republikanische Unabhängige Demokraten

Wenn es bei dieser Gallup-Umfrage einen Gesamtsieger geben müsste, wäre es Mitt Romney. Herr Romney genießt nicht nur eine der höchsten Stimmen unter seinen eigenen Republikanern, sondern er schneidet unter den Unabhängigen sogar besser ab als jeder andere GOP-Kandidat, einschließlich des Lieblings der Unabhängigen Ron Paul. Schließlich schneidet Romney am besten mit demokratischen Wählern ab, gleichauf mit Ron Paul. Während jeder GOP-Kandidat seine Nische von Wählern hat, scheint Romney alle drei Kategorien anzusprechen. Das ist eine Leistung, die der nächste Präsident, egal wer es ist, meistern muss, um zu gewinnen.

Abonnieren Sie Whiteout Press – nur 10 E-Mails pro Monat in Ihrem Posteingang. Es ist KOSTENLOS und Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Geben Sie einfach oben Ihre E-Mail-Adresse ein und klicken Sie auf Senden.


Aus traditioneller katholischer Sicht

Drittens - Denken Sie daran, den Tag des Herrn heilig zu halten .
* Habe ich die Messe an Sonn- oder Pflichttagen bewusst verpasst?
* Habe ich versucht, den Sonntag als Familien- und Ruhetag zu begehen?
* Muss ich am Sonntag unnötig arbeiten?
* Habe ich andere dazu gebracht, an Sonn- oder Feiertagen die Messe zu verpassen, zu früh zu gehen oder zu spät zur Messe zu kommen?
* Wurde ich während der Messe absichtlich abgelenkt?

Viertens – Ehre deinen Vater und deine Mutter.
* Ehre und gehorche ich meinen Eltern?
* Habe ich meine Pflichten gegenüber meinem Ehepartner und meinen Kindern vernachlässigt?
* Habe ich meiner Familie, meinen Kindern ein gutes religiöses Beispiel und eine Ausbildung gegeben?
* Versuche ich, Frieden in mein Privatleben zu bringen?
* Kümmere ich mich um meine alten und gebrechlichen Eltern und Verwandten?
* Respektiere ich meine Eltern?
* Bin ich meinen Eltern gehorsam?

Fünftens - Du sollst nicht töten.
* Hatte ich eine Abtreibung oder habe ich jemanden dazu ermutigt, eine Abtreibung zu machen? Oder gebrauchte Pillen wie die Pille danach?
* Habe ich jemanden körperlich verletzt?
* Habe ich Alkohol oder Drogen missbraucht? Unter dem Einfluss dieser gefahren?
* Habe ich irgendjemandem einen Skandal gegeben und ihn dadurch in geführt? Sünde?
* War ich wütend oder nachtragend?
* Wie hegte ich Hass in meinem Herzen?
* Habe ich mich durch irgendeine Form von Sterilisation verstümmelt?
* Habe ich Sterilisation gefördert oder geduldet?
* Habe ich mich durch Völlerei missbraucht
* Habe ich gegen irgendjemanden einen Groll hegt?
* Habe ich versucht, den Ruf von jemandem zu zerstören?
* Habe ich meinen Körper in irgendeiner Weise verstümmelt?

Sechstens – Du sollst keinen Ehebruch begehen.
* Bin ich in Gedanken und Taten meinem Eheversprechen treu geblieben?
* Habe ich meine Frau mit Respekt und Würde behandelt?
* Habe ich meinen Mann angewiesen, das Richtige zu tun?
* Habe ich sexuelle Aktivitäten außerhalb der Ehe ausgeübt?
* Habe ich in meiner Ehe eine Verhütungsmethode oder künstliche Geburtenkontrolle angewendet?
* War jede sexuelle Handlung in meiner Ehe offen für die Übertragung von neuem Leben?
* Habe ich mich der Masturbation schuldig gemacht?
* Habe ich versucht, meine Gedanken zu kontrollieren?
* Habe ich alle Angehörigen des anderen Geschlechts respektiert oder habe ich andere Menschen als Objekte betrachtet?
* Haben Sie unreine Gespräche geführt oder Witze erzählt?
* Habe ich mir absichtlich unanständige Bilder angesehen?
* Habe ich pornografisches oder weichpornografisches Material verwendet?
* Habe ich mich homosexueller Handlungen schuldig gemacht?
* Strebe ich danach, in meinen Gedanken, Worten und Taten keusch zu sein?
* Achte ich darauf, mich bescheiden zu kleiden?

Siebtens - Du sollst nicht stehlen.
* Habe ich gestohlen, was mir nicht gehört?
* Habe ich das, was ich gestohlen habe, zurückgegeben oder erstattet?
* Verschwende ich Zeit bei der Arbeit, in der Schule oder zu Hause?
* Spiele ich exzessiv und verweigere dadurch meiner Familie ihre Bedürfnisse?
* Bezahle ich meine Schulden umgehend?
* Versuche ich, das, was ich habe, mit den Armen zu teilen?
* Habe ich meine Arbeitgeber betrogen?
* Habe ich meine Mitarbeiter betrogen.
* Zahle ich ihnen einen fairen Lohn und behandle sie fair?
* Habe ich mein Geschäft ethisch korrekt geführt und einen fairen Preis berechnet?
* Habe ich einen unfairen Gewinn gemacht?
* Werden meine Arbeiter und Lieferanten fair behandelt?
* Habe ich viel Geld ausgegeben oder mehr gespart, als ich jemals brauchen werde, während viele verhungern?

Achtens – Du sollst gegen deinen Nächsten kein falsches Zeugnis ablegen.
* Habe ich gelogen?
* Habe ich geklatscht?
* Habe ich hinter dem Rücken eines anderen gesprochen?
* Bin ich aufrichtig im Umgang mit anderen?
* Bin ich in meinen Gedanken über andere kritisch, negativ oder lieblos?
* halte ich es geheim? was sollte vertraulich behandelt werden?

Neuntens - Du sollst die Frau deines Nachbarn nicht begehren.
* Habe ich unreinen Gedanken zugestimmt?
* Habe ich sie durch unreine Lektüre, Filme, Gespräche oder Neugier verursacht?
* Versuche ich, meine Vorstellungskraft zu kontrollieren?
* Bete ich sofort, um unreine Gedanken und Versuchungen zu verbannen?

Zehntens – Du sollst die Güter deines Nächsten nicht begehren.
* Bin ich eifersüchtig auf das, was andere Leute haben?
* Neide ich die Familien oder den Besitz anderer?
* Bin ich gierig oder egoistisch?
* Sind materielle Besitztümer der Sinn meines Lebens? * Verbringe ich die meiste Zeit damit, Vermögen aufzubauen?
* Vertraue ich darauf, dass Gott sich um all meine materiellen und geistlichen Bedürfnisse kümmert?

Die spirituellen und körperlichen Werke der Barmherzigkeit
Habe ich Folgendes unterlassen, wenn die Umstände mich dazu verpflichtet haben:

Die sieben spirituellen Werke der Barmherzigkeit
1. Um Sünder zu ermahnen.
2. Um die Unwissenden zu belehren.
3. Um die Zweifelnden zu beraten.
4. Um die Trauernden zu trösten.
5. Fehler geduldig ertragen.
6. Um alle Verletzungen zu vergeben.
7. Für die Lebenden und die Toten beten?

Die sieben körperlichen Werke der Barmherzigkeit
1. Um die Hungrigen zu füttern.
2. Um den Durstigen zu trinken.
3. Um die Nackten zu kleiden.
4. Um die Gefangenen zu besuchen und freizukaufen.
5. Um die Hafenlosen zu beherbergen.
6. Um die Kranken zu besuchen.
7. Um die Toten zu begraben

Die sieben Todsünden und die entgegengesetzten Tugenden
1. Stolz – Demut
2. Habsucht – Liberalität
3. Lust – Keuschheit
4. Wut – Sanftmut
5. Völlerei – Mäßigkeit
6. Neid – Brüderliche Liebe
7. Faultier – Fleiß

Fünf Auswirkungen von Stolz
1. Ehrfurcht: a. Prahlerei b. Verstellung / Duplizität
2. Ehrgeiz
3. Verachtung für andere
4. Wut! Rache / Groll
5. Sturheit! Hartnäckigkeit.

Neun Wege, ein Accessoire für die Sünde eines anderen zu sein
A. Habe ich wissentlich andere zur Sünde verführt?
B. Habe ich an den Sünden anderer mitgewirkt:
1. Durch einen Anwalt.
2. Auf Befehl.
3. Mit Zustimmung.
4. Durch Provokation.
5. Durch Lob oder Schmeichelei.
6. Durch Verbergen.
7. Durch die Teilnahme.
8. Durch Schweigen.
9. Durch die Verteidigung des Übeltäters?

Die vier Sünden, die nach Rache zum Himmel schreien
1. Vorsätzlicher Mord.
2. Die Sünde der Sodomie oder des Lesbenismus.
3. Unterdrückung der Armen.
4. Den Arbeiter um seinen gerechten Lohn betrügen.


Jim Hoagland: Spaniens Zapatero freut sich auf Obamas Amtszeit

Jose Luis Rodriguez Zapatero war eine Stunde vom Besuch des Weißen Hauses entfernt, ein Ziel, das er seit seinem Amtsantritt vor vier Jahren verfolgt hatte. Die Begrüßung durch Präsident Bush, egal wie widerwillig oder zurückhaltend, würde die Legitimität des spanischen Premierministers als Weltführer festigen.

Zapatero war also gut gelaunt, als wir über die implodierende Weltwirtschaft, die US-Probleme mit Venezuela und den Krieg in Afghanistan sprachen. Nichts konnte seine Hoffnung trüben, dass er jetzt die Pennsylvania Avenue 1600 ziemlich oft besuchen würde, um Bushs Nachfolger und seinen neuen besten Freund für immer, Barack Obama, zu sehen.

Die beiden haben viel gemeinsam &ndash und der designierte Präsident hatte sechs Tage zuvor in einem warmen Telefonat mit Zapatero jede Gemeinsamkeit geschickt durchgespielt. Wenn Obama einen Europäer braucht, der mit einer Schrotflinte fährt, wie es Tony Blair mit Bill Clinton und George W. Bush getan hat, könnte Zapatero der Richtige sein.

Sie wurden beide am 4. August im Abstand von einem Jahr geboren. (Zapatero ist 48, Obama 47.) Groß, schlank und schlank, die beiden Männer lieben Basketball. Jeder hat zwei Töchter. Und jeder hat die Macht im Namen einer neuen Generation und eines grundlegenden Wandels nach Jahren konservativer Herrschaft übernommen.

Aber als der schnelle, elegante Spanier weitersprach, wurde klar, dass einige Aspekte der Persönlichkeit und der nationalen Interessen die Wiederherstellung der spanisch-amerikanischen Beziehungen, die beide Führer befürworten, behindern könnten.

Zapatero ist schließlich ein überzeugter Sozialist, dessen Wahlsieg 2004 über Spaniens Konservative im Ausland weithin (und zu Unrecht) als Zufall angesehen wurde. Er würde es 2008 nie wiederholen, hieß es &ndash, bis er es im März tat.

Von einer Niederlage nicht erzogen, kann Zapatero frech und provokant sein, während Obama daran arbeitet, vorsichtig und beruhigend zu sein. Und Zapateros größte Ideen betreffen den sozialen Wandel, um Spanien so ungefähr wie nötig aus seiner patriarchalischen und kirchendominierten Vergangenheit herauszuholen, anstatt die Glückseligkeit der Überparteilichkeit zu feiern.

Zentrale Themen für Zapateros zweite Amtszeit sind die Legalisierung der Beihilfe zum Selbstmord, die Liberalisierung der ungleichmäßig angewandten Abtreibungsgesetze in Spanien und die zunehmende Trennung von Kirche und Staat. Er ist stolz darauf, Gesetze erlassen zu haben, die schnelle Scheidungen und gleichgeschlechtliche Ehen ermöglichen - ein Schritt, der Spanien "zu einem viel anständigeren Land" gemacht hat, sagte er durch seinen Dolmetscher.

Nicht gerade Obamas distanzierter Ansatz zur gleichgeschlechtlichen Ehe, noch der von Zapateros europäischen Führungskollegen. Eher wie der von Pedro Almodovar, dem kulturell subversiven Regisseur, der in seinen Filmen die religiösen, geschlechtlichen und sexuellen Hangups Spaniens brillant verspottet. Als ich Zapatero fragte, ob er der Almodovar der spanischen Politik werden wollte, grinste er breit, nickte und lobte "diesen großartigen Regisseur".

Spanien "hat einen starken Willen, sich zu modernisieren", sagte mir Zapatero. "Wir haben unsere Versprechen der Veränderung gehalten. Es ist nicht immer einfach, aber Sie müssen es tun." Auf dieses Thema kam er später zurück, als er nach Obama und der US-Präsenz im Irak gefragt wurde. "Die Regierung ist mächtig. Politiker können und müssen ihre Versprechen einlösen. . Es war ein Krieg, der niemals hätte beginnen dürfen."

Es war der Irak, auf dem Zapatero seine Brücken zu Bush niederbrannte, indem er die spanischen Truppen unmittelbar nach seiner Wahl 2004 ohne ernsthafte Rücksprache mit den USA abzog.

Zapatero würde in Kürze sein Hotel zu einem Abendessen im Weißen Haus verlassen, das den G-20-Wirtschaftsgipfel einleiten würde, eine Veranstaltung, die Bush vom französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy untergeschoben wurde, der dann Zapateros Einladung ausrichtete. Aber Obama und die Zukunft waren im Kopf des Spaniers, nicht die jüngsten spanisch-amerikanischen Beziehungen.

Obamas Wahl "bedeutet, dass in Ländern, in denen die US-Flagge zuvor verbrannt wurde, jetzt geschwenkt wird", sagte Zapatero. „Dies ist eine historische Chance für die Vereinigten Staaten, im Ausland besser verstanden zu werden“. Spanien könnte in Lateinamerika besonders hilfreich sein. In Venezuela und Kuba will Spanien mit Europa und den USA zusammenarbeiten, "um demokratische Institutionen zu stärken".

Zu Afghanistan, wo Spanien 800 Soldaten hat: "Europa muss auf Obama hören und Obama muss auf Europa hören", sagte er. „Wir müssen eine globale Strategie haben“, um gleichzeitig politische, soziale und sicherheitspolitische Veränderungen herbeizuführen.

Und dann ging Zapatero ins Weiße Haus, um Bush die Hand zu schütteln, ein surrealer Moment, der Pedro Almodovar von seiner besten Seite übertreffen würde.


Obama kündigt erweiterte Luftangriffe gegen Isis im Irak und in Syrien an – Live-Updates der Rede

• Präsident hält eine Fernsehansprache an die Nation
• Obama genehmigt Luftangriffe gegen Dschihadisten in Syrien
• Hilfe und Waffen, die den irakischen und kurdischen Streitkräften versprochen wurden
• Kerry reist in den Nahen Osten, um die Nato-Koalition zu stärken
• Analysten befürchten Mission Creep trotz des Versprechens „keine Stiefel“

Präsident Barack Obama kündigte Luftangriffe gegen Isis sowohl im Irak als auch in Syrien an. Foto: SAUL LOEB / POOL/EPA

Do 11.09.2014 03.06 BST Erstveröffentlichung am Mi 10.09.2014 23:55 BST

Wir schließen unsere Berichterstattung für die Nacht mit den folgenden Kernpunkten von Obamas Rede.

• Pder ansässige Obama genehmigte Luftangriffe in Syrien, aber wird nicht mit dem Assad-Regime zusammenarbeiten, sagend Ich werde nicht zögern, gegen Isil in Syrien sowie im Irak vorzugehen.“ Beamte sagten, er werde keine „sicheren Häfen“ tolerieren, unabhängig von einer Grenze, die „nicht mehr existiert“.

Weitere 475 US-Mitarbeiter werden entsandt, um sich den 1.211 Mitarbeitern im Irak anzuschließen. Der Präsident sagt, dass sie nicht in den Kampf eingeführt werden.

Luftangriffe gegen Isis werden zunehmen, die die Mehrheit einer „systematischen“, „umfassenden und anhaltenden“ Kampagne zur „Degradierung und letztendlichen Zerstörung“ der Isis bilden. Hochrangige Verwaltungsbeamte sagten, dies würde es den irakischen und kurdischen Streitkräften ermöglichen, gegen Isis „in die Offensive zu gehen“.

Die USA werden die Militärhilfe für irakische und kurdische Streitkräfte erhöhen, sowie gegenüber der syrischen Opposition. Saudi-Arabien wird an einer Mission teilnehmen um Kräfte gegen Isis auszubilden und auszurüsten, sagten Beamte.

Humanitäre Hilfe wird fortgesetzt, die für Flüchtlinge aus Syrien und die Tausenden Vertriebenen im Irak bestimmt ist.

Obama erwähnte keinen Zeitplan für eine US-Intervention, oder erarbeiten Sie, mit welchen Gruppen der syrischen Opposition die USA zusammenarbeiten würden.

Verteidigungsminister Chuck Hagel hat eine Erklärung zur Rede des Präsidenten abgegeben, in der er ein besonderer Aufruf an eine Koalition zur Zusammenarbeit mit den USA:

Präsident Obama hat eine starke, umfassende Strategie entwickelt, um Isil zu degradieren und letztendlich zu zerstören, und das US-Militär ist bereit, seine Verantwortung in dieser Anti-Terror-Kampagne zu erfüllen.

Die Männer und Frauen der US-Streitkräfte sind bereit, die Befehle unseres Oberbefehlshabers auszuführen, mit unseren Partnern in allen Regierungen zusammenzuarbeiten und mit unseren Freunden und Verbündeten auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten, um diese Mission zu erfüllen.

Wie der Präsident klarstellte, kann die amerikanische Militärmacht nicht allein die Bedrohungen ausmerzen, die Isil gegenüber den Vereinigten Staaten, unseren Verbündeten und unseren Freunden und Partnern in der Region darstellt Einsatz aller Machtinstrumente – Militär, Strafverfolgung, wirtschaftliche, diplomatische, nachrichtendienstliche und humanitäre Hilfe – in Abstimmung mit den Ländern der Region.“

Während einer Telefonkonferenz mit Reportern vor der Rede des Präsidenten erläuterten hochrangige Regierungsbeamte die Vorgehensweise der USA und ihrer Partner.

Beamte bestätigt „Es wird Aktionen in Syrien geben“, und dass die USA "das nach Bedarf tun werden, während wir Ziele entwickeln und eine systematische Luftkampagne fortsetzen, werden wir nicht durch eine geografische Grenze eingeschränkt sein, die offen gesagt nicht mehr existiert."

Das haben sie auch erklärt König Abdullah von Saudi-Arabien „verpflichtet“ sich zu einem Programm zur Ausbildung und Ausrüstung von Anti-Isis-Kräften, in Saudi-Arabien untergebracht zu werden und ohne die Anwesenheit von US-Personal fortzufahren.

Von der rechtlichen Autorität des Präsidenten bekräftigten sie die Position der Regierung, dass er „verfassungsrechtliche und gesetzliche Autorität [in Bezug auf] Operationen der nationalen Sicherheit und die Bedrohung durch Isil“ hat.

Sie fuhren fort, Reportern zu erzählen, dass Obama so lange gebraucht habe, um Mitglieder der syrischen Opposition zu bewaffnen, weil „das Timing für den Präsidenten darin bestand, es richtig zu machen. Er schießt nicht zuerst und stellt später Fragen. … Offen gesagt war einer der Gründe, warum wir die syrische Opposition nicht überstürzt mit Waffen versorgen wollten, dass wir nicht wollten, dass Waffen in die Hände von [Gruppen wie] Isil gelangen. Jetzt haben wir zwei Jahre Beziehungen [mit anderen in der syrischen Opposition].“

Ein anderer republikanischer Führer hat Obamas Rede gelobt – der Abgeordnete Mike Rogers, Vorsitzender des Geheimdienstausschusses des Repräsentantenhauses und einer der radikalsten im Kongress. Er gab eine Erklärung ab:

Der Präsident muss für seine Entscheidung gelobt werden, gegen Isil-Ziele vorzugehen, wo auch immer sie sich befinden, einschließlich Syriens.

„Ein Großteil von Isils Führung, Befehl und Kontrolle und sicherem Hafen befindet sich in Syrien. Wie viele von uns seit Monaten behaupten, kann Isil nicht besiegt werden, ohne sowohl im Irak als auch in Syrien Maßnahmen zu ergreifen.

„Natürlich ist die Entscheidung eines Oberbefehlshabers, militärische Maßnahmen zu ergreifen, eine der schwierigsten. Diese Bedrohung wächst seit drei Jahren, und ich habe keinen Zweifel, dass die Vereinigten Staaten heute weniger sicher sind als je zuvor seit dem 11. September. Isil ist nur eine von mehreren islamistischen extremistischen Drohungen gegen Amerika.

„Wir brauchen eine umfassende Strategie, um das terroristische Ökosystem zu besiegen, das von Afrika über den Nahen Osten bis nach Südasien wächst.

„Der heute Abend angekündigte Plan des Präsidenten ist ein ermutigender Schritt in die richtige Richtung. Der Erfolg hängt von den Details der Implementierung ab. Ich werde mit meinen Kollegen und der Regierung zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass es so umgesetzt wird, dass der Erfolg in den USA gewährleistet ist.“

Spencer Ackerman geht auf die Versäumnisse des Präsidenten ein und bezweifelt das Fehlen eines Zeitplans für die Kampagne gegen Isis. Er warnt, dass dies „eindeutig ein unbefristetes Engagement von einem Präsidenten, der letztes Jahr versprach, die USA von einem ewigen Kriegsfuß zu befreien“.

Auffällig durch das Fehlen in Barack Obamas Kriegsrede war jeglicher Hinweis auf einen Zeitplan für einen erfolgreichen Abschluss. Am nächsten kam Obama, als er sagte, seine neue, erweiterte Strategie werde „Zeit brauchen“ – was auch immer das heißen mag.

Dies war ein ganz anderer Obama als derjenige, der 2008 sagte, dass US-Kampfbrigaden den Irak in 16 Monaten verantwortungsvoll verlassen könnten. Es ist auch ein ganz anderer Obama als derjenige, der sagte, der Aufschwung in Afghanistan könnte im Juli 2011 enden. nicht so viel).

Das Pentagon hat dem, was man den Irakkrieg III (Der SyRaq-Krieg?) nennen könnte, keinen Namen gegeben, aber dieser Konflikt riskiert, Obamas Präsidentschaft zu überdauern – und insbesondere wegen seines amorphen Endzustands. Obama will "erniedrigen und letztendlich zerstören", und das ist die Art von Dingen, die je nachdem, welches Wort Sie betonen, unterschiedliche Bedeutungen haben.

Spencer fährt fort zu bemerken TDie ominös mehrdeutige Semantik der Verwaltung:

„Degradieren“ wird durch Zurücksetzen des Territoriums der Isis erfüllt, aber nicht begrenzt durch wie viel Isis muss verlieren. „Letztlich zerstören“ ist noch schlüpfriger: Es deutet darauf hin, dass das Ende von Isis optional ist, etwas, das zu einem unbekannten Zeitpunkt eintreten kann, anstatt am Ende einer spezifischen und kohärenten Reihe von militärischen und politischen Bemühungen.

In einer Telefonkonferenz mit Reportern gefragt, was dies zu bedeuten habe, sagte ein hochrangiger US-Beamter, dass es letztendlich zerstört wird die Drohung Isis-Posen – was darauf hindeutet, dass die US-Strategie tatsächlich mit einer geschwächten Isis leben könnte, die mithinkt.

Kein Wunder, dass für den jüngsten US-Krieg im Nahen Osten kein Ablaufdatum angehängt ist.

In seiner Rede ließ Präsident Obama eine Reihe wichtiger strategischer Fragen aus oder ging nicht darauf ein:

  • Ein Zeitplan für Militäroperationen im Irak und/oder in Syrien.
  • Ein bestimmtes Enddatum für Operationen.
  • Eine Beschreibung, mit welchen syrischen Oppositionsgruppen die USA zusammenarbeiten werden.
  • Eine Beschreibung dessen, was nach dem Ziel der Zerstörung von Isis kommen würde.
  • Einzelheiten dazu, was Partner in der Region und der Nato tun werden, um Operationen gegen Isis zu unterstützen (Verwaltungsbeamte haben jedoch einige Details mitgeteilt).

Die Führer des Kongresses begannen, auf die Rede zu reagieren, mit zwei großen Persönlichkeiten von beiden Seiten des Ganges, die der Rede des Präsidenten in gedämpften Tönen applaudierten.

John Boehner, der republikanische Sprecher des Repräsentantenhauses, hat Obamas Rede rückständig gelobt und gesagt, der Präsident habe „endlich begonnen, den Fall zu vertreten, den die Nation schon seit geraumer Zeit braucht“.

Die demokratische Senatorin Dianne Feinstein, Vorsitzende des Geheimdienstausschusses des Senats, sagt: "Ich applaudiere ihm dafür, dass er die Ernsthaftigkeit der Bedrohung erkannt hat und gegen diese Bedrohung in die Offensive geht."

Obwohl Obama besonderes Augenmerk auf die Bemühungen der USA legte, den Jesiden auf und in der Nähe des Berges Sindschar zu helfen, der vor einigen Wochen von Isis belagert wurde, Noch immer auf dem Berg gestrandete Jesiden brauchen dringend Waffen und Hilfe.

Auf dem Berg Sindschar, auf dem noch etwa 4.000 bis 5.000 Jesiden leben, herrscht immer noch eine anhaltende humanitäre Krise. Jesiden auf dem Berg erzählten dem Guardian von Szenen von „hungernden Kindern“, Krankheit, Angst und einem Leben, das zwischen Felsen und Spalten am Südhang, abseits des Fluchtweges nach Norden, gefangen ist.

Vertriebene irakische Familien aus der yezidischen Gemeinschaft überqueren die irakisch-syrische Grenze bei Fishkhabur im Nordirak. Foto: AHMAD AL-RUBAYE/AFP/Getty Images

"Ich habe viel von US-Flugzeugen gehört, die den auf dem Berg gestrandeten jesidischen Flüchtlingen Hilfe abwerfen, aber ich schwöre bei Gott, ich habe bis heute nichts bekommen", sagte ein Flüchtling dem Guardian, während ein jesidischer Kämpfer sagte: "Wir brauchen jetzt Waffen". mehr als Nahrung oder Wasser.“

Spencer Ackerman, der nationale Sicherheitsredakteur des Guardian, stellt fest, dass Obama hat erklärt, er sei befugt, Krieg gegen Isis zu führen, obwohl er das Vorgehen und die Zustimmung des Kongresses „begrüßt“. Spencer fährt fort:

Die Quelle dieser Autorität? Die Ermächtigung von 2001 zum Einsatz militärischer Gewalt gegen al-Qaida, die die Regierung so auslegt, dass sie Isis abdeckt, obwohl al-Qaida offiziell zurechtgewiesen und sich von al-Qaida gespalten hat. Es ist auch eine Ermächtigung, die Obama letztes Jahr sagte, sollte schließlich aufgehoben werden.

Weitere Informationen zur rechtlichen Begründung der Verwaltung finden Sie in diesem neuen und längeren Stück.

Und damit hat Obama seine Rede beendet, die Angriffe in Syrien genehmigt, einen verstärkten Luftangriff im Irak versprochen und zusätzliche Truppen, Waffen und Geheimdienstkoordination mit dem Irak und Koalitionspartnern im Nahen Osten und in der NATO versprochen hat.

„Als wir halfen, das Massaker an Zivilisten zu verhindern, die auf einem fernen Berg gefangen waren, sagte einer von ihnen: ‚Wir schulden unseren amerikanischen Freunden unser Leben.Unsere Kinder werden sich immer daran erinnern, dass es jemanden gab, der unseren Kampf spürte und einen langen Weg zurücklegte, um unschuldige Menschen zu schützen.“

„Das ist der Unterschied, den wir in der Welt machen. Und unsere eigene Sicherheit, unsere eigene Sicherheit, hängt von unserer Bereitschaft ab, alles Notwendige zu tun, um diese Nation zu verteidigen und die Werte, für die wir stehen, aufrechtzuerhalten: zeitlose Ideale, die noch lange bestehen bleiben, nachdem diejenigen, die nur Hass und Zerstörung anbieten, besiegt wurden die Erde.

"Möge Gott unsere Truppen segnen und möge Gott die Vereinigten Staaten von Amerika segnen."

„Amerika, unser endloser Segen ist eine bleibende Last. Aber als Amerikaner begrüßen wir unsere Führungsverantwortung. Von Europa bis Asien, von den Weiten Afrikas bis zu den kriegszerstörten Hauptstädten des Nahen Ostens stehen wir für Freiheit, für Gerechtigkeit, für Würde. Dies sind Werte, die unsere Nation seit ihrer Gründung leiten.

„Heute Abend bitte ich Sie um Ihre Unterstützung bei der Weiterentwicklung dieser Führung. Ich tue dies als Oberbefehlshaber, der nicht stolzer auf unsere Männer und Frauen in Uniform sein könnte: Piloten, die mutig den Gefahren über dem Nahen Osten trotzen, und Soldaten, die unsere Partner vor Ort unterstützen.“

„Im Ausland ist die amerikanische Führung die einzige Konstante in einer unsicheren Welt. Es ist Amerika, das die Fähigkeit und den Willen hat, die Welt gegen Terroristen zu mobilisieren. Es ist Amerika, das die Welt gegen die russische Aggression gesammelt hat und das Recht der ukrainischen Völker unterstützt, ihr eigenes Schicksal zu bestimmen.

„Es ist Amerika. Unsere Wissenschaftler, unsere Ärzte, unser Know-how, die helfen können, den Ausbruch von Ebola einzudämmen und zu heilen. Es ist Amerika, das geholfen hat, Syriens erklärte Chemiewaffen zu entfernen und zu zerstören, damit sie keine Bedrohung für das syrische Volk oder die Welt darstellen können.

„Und es ist Amerika, das muslimischen Gemeinschaften auf der ganzen Welt nicht nur im Kampf gegen den Terrorismus hilft, sondern auch im Kampf für Chancen, Toleranz und eine hoffnungsvollere Zukunft.“

„Meine amerikanischen Landsleute, wir leben in einer Zeit großer Veränderungen. Morgen sind 13 Jahre her, seit unser Land angegriffen wurde. Nächste Woche ist es sechs Jahre her, seit unsere Wirtschaft den schlimmsten Rückschlag seit der Weltwirtschaftskrise erlitten hat. Doch trotz dieser Erschütterungen, durch den Schmerz, den wir verspürt haben, und die zermürbende Arbeit, die erforderlich ist, um sich zu erholen, ist Amerika heute besser aufgestellt, um die Zukunft zu ergreifen als jede andere Nation auf der Erde.

„Unsere Technologieunternehmen und Universitäten sind unübertroffen, unsere Fertigungs- und Automobilindustrie floriert. Energieunabhängigkeit ist so nah wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Bei aller noch verbleibenden Arbeit befinden sich unsere Unternehmen in der längsten ununterbrochenen Schaffung von Arbeitsplätzen in unserer Geschichte. Trotz aller Spaltungen und Zwietracht innerhalb unserer Demokratie sehe ich jeden Tag den Mut, die Entschlossenheit und das Gemeinwohl des amerikanischen Volkes. Und das macht mich zuversichtlicher denn je, was die Zukunft unseres Landes angeht.“

„Diese Anti-Terror-Kampagne wird durch einen stetigen, unermüdlichen Einsatz geführt, um Isil, wo immer es sie gibt, auszuschalten, indem wir unsere Luftwaffe und unsere Unterstützung für Partnerkräfte vor Ort nutzen. Diese Strategie, Terroristen, die uns bedrohen, auszuschalten und gleichzeitig Partner an vorderster Front zu unterstützen, verfolgen wir seit Jahren erfolgreich im Jemen und in Somalia. Und es steht im Einklang mit dem Ansatz, den ich Anfang dieses Jahres skizziert habe: Gewalt gegen jeden anzuwenden, der Amerikas Kerninteressen bedroht, aber wo immer möglich Partner zu mobilisieren, um umfassendere Herausforderungen für die internationale Ordnung anzugehen.“

„Meine Verwaltung hat sich auch hier zu Hause eine parteiübergreifende Unterstützung für diesen Ansatz gesichert. Ich habe die Autorität, die Bedrohung durch Isil zu adressieren. Aber ich glaube, dass wir als Nation am stärksten sind, wenn Präsident und Kongress zusammenarbeiten. Daher begrüße ich die Unterstützung des Kongresses für diese Bemühungen, um der Welt zu zeigen, dass die Amerikaner dieser Gefahr vereint entgegentreten.

„Jetzt wird es Zeit brauchen, einen Krebs wie Isil auszurotten. Und jedes Mal, wenn wir militärisch tätig werden, birgt es Risiken – insbesondere für die Soldaten, die diese Einsätze durchführen.

„Aber ich möchte, dass das amerikanische Volk versteht, wie sich diese Bemühungen von den Kriegen im Irak und in Afghanistan unterscheiden werden. Es wird keine amerikanischen Kampftruppen beinhalten, die auf fremdem Boden kämpfen.“



Bemerkungen:

  1. Fynbar

    Bombay!

  2. Devlyn

    Lockeres Thema

  3. Derrick

    Understandably, thank you for their assistance in this matter.

  4. Bidziil

    Vor langer Zeit suchte ich nach einer solchen Antwort



Eine Nachricht schreiben