Geschichte Podcasts

Was war die erste im Fernsehen übertragene Lotterie?

Was war die erste im Fernsehen übertragene Lotterie?


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die britische Nationallotterie ist seit 1994 im Fernsehen zu sehen. Eine ähnliche staatliche Lotterie in Polen ist seit 1973 viel länger auf Sendung. Die wenigen online verfügbaren Informationen darüber sind jedoch nicht die erste der Welt, oder mit der Inspiration für das britische Programm. Was war dann die erste Lotterie, die im Fernsehen stattfand?


Ich kann bis 1957 kommen.

Es ist die erste für die erste Ausstrahlung der spanischen Lotería de Navidad (Weihnachtslotterie), wie hier (Warnung: Link auf Spanisch) und anderen Quellen angegeben.

Kommentieren lohnt sich:

  • Die Weihnachtslotterie war die wichtigste Lotterieveranstaltung des Jahres, daher würde ich vermuten, dass regelmäßige (wöchentliche) Lotterieveranstaltungen erst später übertragen werden.

  • Ursprünglich wurde es nur ausgestrahlt, ohne Moderator (der erste erschien 1966)


Live aus Washington, It’s Lottery Night 1969!


Am Abend des 1. Dezember 1969 geben Beamte des Selective Service und des US-Kongresses die Geburtsdaten in aufsteigender Reihenfolge an, da sie in der ersten Lotterie der Vietnam-Ära im Hauptquartier des Selective Service in Washington gezogen werden. Die Übertragung der Veranstaltung wurde live im Radio und auf CBS übertragen. (Nationalarchive)

Wenn ein Mann in dieser Nacht eine niedrige Zahl bekam, musste er schnell seine unmittelbare Zukunft abschätzen.

Vor vierzig Jahren, am Abend des 1. Dezember 1969, kam CBS News der regelmäßig geplanten Ausstrahlung von Mayberry RFD um einen Live-Feed vom Washingtoner Korrespondenten Roger Mudd im Hauptquartier des Selective Service abzuholen. „Guten Abend… Heute Abend haben die Vereinigten Staaten zum ersten Mal seit 27 Jahren wieder eine Draft-Lotterie gestartet“, sagte Mudd im Flüsterton, während die Zeremonie im Hintergrund ablief.

Trotz seines lebensverändernden Dramas mit großen Momenten war die Zeichnung für den Entwurf von 1970 als Theater eine Low-Budget-Angelegenheit, inszeniert auf einem unscheinbaren Set mit einer seltsamen Auswahl an Büromöbeln, die zusammengeschoben wurden. Alle 366 blauen Plastik-Lotterie-„Kapseln“ waren kurzerhand in einen großen Glasbehälter geworfen worden, der gefährlich auf einem schlichten Bibliotheksstufenhocker hockte. Ein düster aussehender Beamter saß an einem kleinen Tisch, der mit schwarzem Stoff verkleidet war, bereit für den Beginn der Lotteriezeremonie. Um jede Lotteriezahl auszuwählen, würde jemand einfach in das Wasserkühler-große Glas greifen, um eine Kapsel herauszuziehen. Darin versteckt war ein Geburtsdatum, das laut vorgelesen und mit der Lotterienummer beginnend mit Nr. 001 versehen wurde.

Der New Yorker Kongressabgeordnete Alexander Pirnie, der ranghöchste Republikaner im Armed Services Committee des Repräsentantenhauses, war vom langjährigen Generaldirektor des Selective Service, Lewis B. Hershey, eingeladen worden, die erste Zahl zu ziehen. Pirnie trat vor, zog eine Kapsel heraus und reichte sie dem Beamten am Tisch, der die Kapsel öffnete, das Papier aufrollte und verkündete: „14. September…14. September ist 001.“

Der kleine Zettel wurde dann in der Position 001 auf einer großen Tafel mit Zahlen von 001 bis 366 befestigt, einem Schlitz für jeden Geburtstag, einschließlich des 29. Februar für Schaltjahr-Babys. Oben auf der Tafel stand die Überschrift: Random Selection Sequence, 1970.

Für die Millionen junger Männer und ihre Familien, die Fernsehen oder Radio hörten, war es das einzige Mal, dass sie instinktiv die Glückszahl nicht haben wollten. Der Auswahldienst hatte geschätzt, dass diejenigen mit Zahlen im untersten Drittel wahrscheinlich eingezogen würden, diejenigen im oberen Drittel wahrscheinlich sicher waren und diejenigen in der Mitte möglicherweise eingezogen würden oder nicht. Wenn ein Mann in dieser Nacht eine niedrige Zahl bekam, musste er schnell seine unmittelbare Zukunft abschätzen.

Tom, Nr. 030: „Seit 1969 erzähle ich Freunden, dass die einzige Lotterie, die ich je gewonnen habe, die Lotterie von 1969 war. Ich erinnere mich, dass ich mit all den anderen Bewohnern in der Höhle meines Wohnheims vor dem Fernseher saß, von denen die meisten alle Anspruch auf Dienst haben. Ich war ein Junior. Meine Nummer kam schnell. Ich wusste, dass die Beschäftigung mit der Wehrpflicht und dem Vietnamkrieg von diesem Moment an die höchste Priorität meines Lebens war. Schule, Familie und Freunde traten in den Hintergrund.”

Nach der ersten Auswahl trat Pirnie beiseite und überließ das Rampenlicht den Delegierten des Selective Service Youth Advisory Council, die sich dann abwechselten, jeweils fünf oder sechs Kapseln zu ziehen. Präsident Richard M. Nixon bestand darauf, dass junge Menschen aus dem ganzen Land an der Lotterie teilnehmen, um zu zeigen, dass Männer und Frauen im Wehrpflichtigenalter an dem Prozess beteiligt waren. Paul Murray, ein Student aus Rhode Island, war der erste Delegierte: „24. April … 24. April ist 002.“ „30. Dezember … 30. Dezember ist 003.“ Und so ging es. [UM DIE LISTE DER LOTTERIENUMMERN DER VIETNAM DRAFT LOTTERY 1970 ZU SEHEN, GEHEN SIE ZU “WAS’S IHRE NUMMER “ ONLINE EXTRA.]

Jim, Nr. 002: „Ich konnte über ein großzügiges Stipendium des Navy ROTC das College besuchen. Nach meinem Abschluss als Journalistin im Januar 1970 war es für mich vorgesehen, zur Marine zu gehen. Trotzdem war die Lotterie ein denkwürdiger Tag, Nacht und Morgen danach. Ich war die Nummer 2 am 24. April, und das war ein Grund zum Feiern. Ich erinnere mich an die Bar, in der wir angefangen haben zu trinken, aber der Marsch durch die State Street wird für immer im Nebel versinken. Als Nummer 2 war ich immer der Gewinner, wann immer der Ruf nach Lottozahlen laut wurde, und das Bier war für mich kostenlos. Auch wenn die Lotterie nicht feststellte, ob ich beim Militär gedient hatte, wirkte sich dies auf viele meiner Freunde aus. Am Ende diente ich zwei Touren in Vietnam, und die Zeit bei der Marine lehrte mich, wie viel ich zu tun fähig war und dass nichts unmöglich war. Das waren großartige Jahre – und nicht so großartige Jahre – alles in einem.“

Reporter Mudd erklärte seinen Zuschauern, dass die Zeremonie, die sich hinter ihm abspielte, viel weniger aufwendig war als diejenige von 1940, als sich die Vereinigten Staaten auf den Zweiten Weltkrieg vorbereiteten. „Vor neunundzwanzig Jahren zum Beispiel wurden Kriegsminister Harry Stimson die Augen verbunden mit einer Polsterung, die von einem der Stühle abgeschnitten worden war, die bei der Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung verwendet wurden.“ Im Jahr 1940, als Kampfflugzeuge in Formation über das Selective Service-Gebäude flogen, wurden die Lotteriezahlen mit einem hölzernen Paddel vermischt, das angeblich aus einem der Dachsparren der Independence Hall geschnitzt wurde. Stimson zeichnete die erste Nummer und reichte sie direkt dem Präsidenten Franklin D. Roosevelt, der sie dann dem versammelten Publikum vorlas. Der einzige Übertrag von der Veranstaltung von 1940, erklärte Mudd, sei General Hershey selbst, der damals „der neue Executive Director des Selective Service war und heute Abend als scheidender Direktor die Zeremonien eröffnete“.

General Lewis B. Hershey (links), der resolute Direktor des Selective Service, leitet die Lotterie als NY Cong. Alexander Pirnie zeichnet die erste der 366 blauen Kapseln mit Geburtsdaten. (Nationalarchive)

Der temperamentvolle 76-jährige General war ein beliebtes Ziel für Antikriegsdemonstranten. Im Oktober 1967 hatte er als Reaktion auf Campus-Demonstrationen die sogenannte „Hershey-Direktive“ herausgegeben, in der allen lokalen Wehrpflichtbehörden empfohlen wurde, Männer, die sich bei der Militärrekrutierung auf einem College-Campus einmischten, unverzüglich in den Wehrdienststatus umzustufen. Hershey wurde in Columbia gepfählt, in Howard von der Bühne ausgebuht und sein Auto in Wisconsin mit Eiern beworfen. Er wurde bei Friedenskundgebungen von einem Straßenkünstler, der sich "General Hersheybar" nannte, persifliert, gekleidet in gefälschte Militärinsignien und einen Spielzeug-Kampfjet, der an seiner Mütze baumelte.

Obwohl Hershey vor kurzem von seinem Posten beim Auswahldienst abgelöst worden war, durfte er lange genug im Amt bleiben, um bei der ersten Ziehung der wiederbelebten Lotterie zu sitzen. Die Ziehung erfolgte nur fünf Tage, nachdem Präsident Nixon Änderungen des Gesetzesentwurfs unterzeichnet hatte, in denen die nationale Lotterie gefordert wurde.

Gary, Nr. 023: „1969 war ich in meinem vierten Jahr am College. Ich lebte in einem kleinen Mehrfamilienhaus … und alle im Gebäude drängten sich in mein Zimmer, um auf meinem alten Schwarz-Weiß-Fernseher die Lotterie zu sehen. Jemand brachte ein Sixpack Bier mit, das als „Gewinner“ ausgezeichnet werden sollte, d. h. die Person mit der niedrigsten Anzahl von allen Jungs im Gebäude. Nun, leider habe ich mit Platz 23 das Sixpack gewonnen. Es war ein so unbedeutender Preis für etwas so potenziell Schreckliches, aber irgendwie fühlte ich mich damit okay. Zumindest musste ich mich nicht fragen, was ich tun sollte, wie einige meiner Freunde mit Zahlen um die 180. Ich trank das Sixpack, trat in die Armeereserve ein (nach meinem Abschluss 1970) und ging 31 Jahre später als Sergeant in den Ruhestand Haupt."

Schätzungsweise 850.000 junge Männer würden in der ersten Lotterie ihre Draft-Futures lernen. Jeder Mann im Alter von 19 bis 26 Jahren, dessen Einberufungsstatus noch nicht geklärt war, hatte einen Anteil am Ergebnis, da es die Reihenfolge bestimmen würde, in der zwischen 1944 und 1950 geborene Männer zur Einweisung 1970 aufgerufen wurden.

Die größte Änderung im Entwurf von 1970 bestand darin, dass die Alterspriorität umgekehrt wurde – anstatt die ältesten Männer zuerst aus dem berechtigten Bereich der 18- bis 26-Jährigen zu nehmen, würden die lokalen Gremien jetzt die 19-Jährigen zuerst nennen. Die gute Nachricht war, dass die Unsicherheit der meisten Männer über ihren Einberufungsstatus verkürzt würde. Vor den Änderungen von 1970 gab es kein System, um die Reihenfolge der Einberufung nach Alter zu bestimmen – jeder zwischen 18 und 26 war anfällig für Einberufungen. Junge Männer könnten Jahre warten, um ihren Entwurf für die Zukunft zu erfahren. Da ältere Männer im Wehrdienstalter zuerst berufen wurden, konnten jüngere Männer, die Karriere oder Ehe und Familie anstrebten, nur abwarten und sich fragen, ob ihr Leben durch den erforderlichen Militärdienst unterbrochen würde.

Nach dem bisherigen System wurde zusätzlich dazu entschieden, dass jeder Entwurfsausschuss, der bei der Erfüllung der lokalen Arbeitskräftequote die Priorität „älteste Männer zuerst“ anwendete, auch darüber entschied, wem Aufschub gewährt wurde, etwa ob ein als Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen qualifizierter Mann Anspruch auf familiären Härteaufschub oder zufriedenstellende Fortschritte auf dem Weg zu einem Hochschulabschluss gemacht hat. Diejenigen, die mit ihrem Entwurfsstatus unzufrieden sind, können über das Entwurfssystem und die Gerichte monate- oder jahrelang gegen die Entscheidung des örtlichen Ausschusses Berufung einlegen. Bis 1969 hatte sich die Rate der Einsprüche zum Einberufungsstatus gegenüber dem Koreakrieg verdoppelt.

Die wachsende Unpopularität des Vietnamkrieges führte zu einer stärkeren Überprüfung des Entwurfsprozesses. Politiker, Gewerkschaften und Universitätsleiter wiesen zunehmend auf rassistische Voreingenommenheit, Klassen- oder Einkommensvoreingenommenheit und drastische Unterschiede in der Praxis lokaler Einberufungsgremien hin, die Mitte der 1960er Jahre zum Ziel von Antikriegsprotesten wurden. Demonstranten inszenierten Sitzstreiks bei Verhandlungen des Entwurfsausschusses, Demonstranten verbrannten Aufzeichnungen in einer Reihe von Großstädten, und ein radikaler Priester übergoss die Aufzeichnungen des Entwurfsausschusses von Baltimore mit Entenblut.

Mike, Nr. 217: „Ein 19-Jähriger aus einer Mittelstandsfamilie in New Bern, N.C., war einfach nicht in der Lage, all die verschiedenen Seiten des Kriegsthemas zu bewältigen oder zu verstehen, und ich weiß es auch heute nicht. Wie alle anderen tat ich mein Bestes, um die Einberufung zu vermeiden. Im Sommer 1969 fand ich mich jedoch in Cape Cod, Massachusetts wieder, wo ich kaum zwei Jahre später sowohl Drogenpartys als auch jungen Zugführern ausgesetzt war College, das auf Urlaub aus Vietnam nach Hause kommt oder die Armee verlässt. Zu sehen, wie sich meine Freunde weiter mit der „Droge des Tages“ beschäftigten, beeindruckte mich wenig, aber die ruhige Zuversicht dieser zurückkehrenden Tierärzte, die nur 3-4 Jahre älter waren als ich, bewegte mich. Am Ende des Sommers entschied ich mich, zur Armee zu gehen. Nach einem Jahr in der Infanterieausbildung wurde ich nach Vietnam geschickt, wo ich durch Reisfelder schwappte und mit einigen der denkwürdigsten „Kumpels“ bedient wurde, mit denen ich das Privileg hatte, zusammen zu sein. Dank meiner Zeit in Vietnam konnte ich viele schwierige Entscheidungen mit der gleichen ruhigen Zuversicht meistern, die die jungen Zugführer gezeigt haben, die ich im Sommer '69 so respektierte.“

Der einfachste Weg, die Probleme des Einberufungssystems zu lösen, bestand darin, es loszuwerden und das Militär in eine rein freiwillige Streitmacht umzuwandeln. Freiwillige allein könnten jedoch die notwendige Truppenstärke in Vietnam nicht aufrechterhalten. Präsident Nixon, der in seinem ersten Amtsjahr wegen des Arbeitskräftebedarfs des Krieges nicht in der Lage war, das Wehrpflichtsystem abzuschaffen, aber in der Hoffnung, die Unruhen zu entschärfen, hatte stattdessen 1969 den Wehrdienst reformiert und den Wechsel zu einer rein freiwilligen Truppe vorgeschlagen. Er hatte auf die Änderung der Alterspriorität gedrängt und eine nationale Lotterie gefordert. Nach massiven Protestmärschen gegen den Krieg in Washington im Oktober und November 1969 hatte der Kongress dem Übergang zu einem Lotteriesystem zugestimmt, und Nixon unterzeichnete das neue Gesetz am 26. November.

Die Lotterie und andere Gesetzesrevisionen wurden von Präsident Richard Nixon als eine Möglichkeit angesehen, den von Studenten geführten Protesten, die die Nation fegen, wie diesem in Washington, etwas Dampf zu nehmen. (Selektives Servicearchiv)

Nixon hoffte, dass die Lotterie zumindest die Wahrnehmung der Fairness im Entwurfsprozess wiederherstellen und die Proteste auf dem Campus reduzieren würde, indem die Anfälligkeit für Schüler mit den höchsten Zahlen im Wesentlichen beseitigt würde. Diejenigen mit Zahlen in der Mitte mussten jedoch zusehen, wie die Zahlen von Monat zu Monat stiegen, wenn die Quotenentwürfe erreicht wurden.

Das Schreiben zur Anzeige zur körperlichen Untersuchung war der erste Schritt, um in die Streitkräfte eingezogen zu werden. Die Lottozahlen der 19-Jährigen wurden in der ersten Hälfte des Jahres 1970 mit einer Rate von etwa 30 pro Monat aufgerufen, so dass jemand mit einer geringen Zahl wahrscheinlich bis Februar 1970 zur körperlichen Untersuchung vorgeladen und entweder zurückgestellt oder eingewiesen würde Mai in den Dienst. Wenn die Nummer einer Person 1970 nicht angerufen wurde, besteht die Möglichkeit, dass sie überhaupt nicht angerufen wird – es sei denn, sie hatte eine abgelaufene College-Aufschiebung.

Wenn ein Mann dienstfähig war, wurde er als 1-A eingestuft, was bedeutete, dass er sofort für den Militärdienst verfügbar war. Wenn er dienstfähig war, aber nicht in den Krieg ziehen wollte, hatte er 10 Tage Zeit, um einen Antrag auf Befreiung, Aufschub oder Stundung zu stellen. Ein Kriegsdienstverweigerer aus Gewissensgründen wurde als 1-A-O eingestuft, „nur für nicht kämpfenden Militärdienst verfügbar“. Das Schreiben zur Einberufung zur Einberufung war die offizielle Mitteilung, dass eine Person eingezogen wurde. Die höchste Lotteriezahl, die 1970 zu einer körperlichen Untersuchung aufgerufen wurde, war 215, und alle Männer mit der Nr. 195 oder niedriger, klassifiziert 1-A oder 1-A-O, wurden aufgefordert, sich für eine mögliche Einführung zu melden.

1970 konnte sich eine Person für eine Stundung qualifizieren, wenn sie nachweisen konnte, dass sie ein Vollzeitstudent war und einen Abschluss anstrebte. Er konnte die Schule fortsetzen und aufgeschoben werden, bis er über 26 Jahre alt war, zu alt, um eingezogen zu werden. Nach 1971 änderte der Kongress jedoch die Gesetzesentwürfe, und College-Studenten konnten ihre Einführungen nur bis zum Ende des laufenden Semesters oder für einen Senior bis zum Ende des Schuljahres verschieben.

Marke, Nr. 069: „Solange ich Student war, wurde ich zurückgestellt, aber meine niedrige Lotteriezahl bedeutete, dass ich nach dem Abschluss als Erster gehen würde. Zu der Zeit war ich 5'11 3/4 "und wog nur 135 Pfund, und mir wurde gesagt, dass ich, wenn ich 127 Pfund wog, zurückgestellt würde. Im Sommer nach dem Abschluss machte ich eine Diät und verlor ein paar Pfunde, bevor ich eingezogen wurde. In der Nacht vor meiner Untersuchung wog ich 127, war aber sehr besorgt, dass ich aufgenommen würde, also ging ich in ein Fitnessstudio und saß ab und zu stundenlang in einem Dampfbad … Als ich gewogen wurde, wog ich 115 Pfund und sie gab mir eine 1-H-Klassifizierung und sagte mir, dass ich in 6 Monaten wiederkommen muss.“

Das letzte Ziehungsdatum in der Lotterie von 1970, Nr. 366, war der 8. Juni. „Dies war eine sehr systematische, fast mechanische Lotterie“, berichtet Roger Mudd. „Hier gab es wenig Aufregung, außer für ein oder zwei kurze Gelegenheiten. Vier oder fünf der Mitglieder des Jugendbeirats lehnten die Teilnahme ab und behaupteten, sie würden von der Nixon-Administration benutzt, um eine Jugendgenehmigung für das Lotteriesystem zu erteilen.“ Am nächsten Tag berichtete eine Zeitungsmeldung: „David L. Fowler, der den District of Columbia vertritt, trat ans Mikrofon und sagte, er sei ‚benachrichtigt‘ worden, nicht zu zeichnen, und ging hinaus. Nichtsdestotrotz erhob sich General Lewis B. Hershey, 76, Direktor des Selective Service, dem schwerfällige Richtlinienentwürfe vorgeworfen wurden, und schüttelte Herrn Fowler die Hand.“ Weder Hershey noch einer der anderen Beamten bewegten sich, um die Aussagen der anderen Teilnehmer, die sich zu Wort meldeten, abzuschneiden. Etwa ein Dutzend Demonstranten sollen draußen demonstriert haben, um die Einberufung, die Lotterie und den Krieg anzuprangern.

Petrus, Nr. 303: „An dem Tag, an dem die Lottozahlen bekannt gegeben wurden, waren alle sehr ruhig auf meinem Wohnheimboden. Ich fand heraus, dass meine Nummer 303 war. Ich hatte Glück gehabt. Einer meiner engsten Freunde, Glen, hatte nicht so viel Glück. Seine Nummer war 36. Aber Glen war der ewige Optimist. Ich werde mich immer an seine Reaktion erinnern: „Also gehe ich … und ich komme zurück.“ Er war der erste auf der Etage, der nach Vietnam ging. Er schrieb mir oft von seinem Außenposten aus … und schickte mir sogar eines seiner grünen Armeehemden mit seinem aufgenähten Namen über der Brusttasche zurück. Ich wurde Korrespondent für Newsweek und berichtete zu Hause über den Krieg. Am Ende hielt Glen Wort. Er ging nach Vietnam. Er kam zurück, und zum Glück in einem Stück… physisch. Aber mental war er nie mehr derselbe… er hörte einfach auf zu schreiben und verschwand. Ich habe dieses Hemd heute noch, eine Erinnerung daran, wie die Lotterie unser beider Leben verändert hat.“

Wahrscheinlichkeitsstudien der Lotterieergebnisse von 1970 zeigten, dass der Auswahlprozess nicht wie beabsichtigt völlig zufällig war – Geburtstermine, die später im Jahr eintraten, wurden unverhältnismäßig früh ausgewählt. Dies war höchstwahrscheinlich auf eine unzureichende Durchmischung der Kapseln zurückzuführen. Es folgte eine gerichtliche Anfechtung, aber die Lotterieergebnisse wurden bestätigt. In den nachfolgenden Lotterien wurde ein anderes Verfahren verwendet, um sicherzustellen, dass die Kapseln vollständig randomisiert wurden.

Am 27. Januar 1973 – dem Tag, an dem der Waffenstillstand in Vietnam verkündet wurde – stoppte die Regierung den Gesetzentwurf, sechs Monate bevor der Gesetzentwurf am 1. Juli 1973 auslaufen sollte. Die letzte Lotterie war am 7. Dezember 1972.

Abgesehen von einer einjährigen Unterbrechung war der Wehrdienst vom Zweiten Weltkrieg bis zu seiner Aufhebung 1973 durchgehend in Kraft geblieben. General Hershey, der sich immer noch weigerte, seine 1911 begonnene Armeekarriere aufzugeben, wurde am 10. April 1973 unfreiwillig in den Ruhestand versetzt. genauso wie die Wehrpflicht, die er so lange leitete, dem freiwilligen Militär wich. *


Zeitleiste

Leitbild: Die Florida Lottery wurde gegründet, um es den Menschen des Staates zu ermöglichen, von erheblichen zusätzlichen Geldern für die Bildung zu profitieren, während sie die besten verfügbaren Lotteriespiele spielen. Die Mission der Florida Lottery besteht darin, die Einnahmen in einer Weise zu maximieren, die der Würde des Staates und dem Wohlergehen seiner Bürger entspricht.

2021
18. Januar Die Florida Lottery führt die FIREBALL-Add-On-Funktion für alle PICK Daily Games&Trade ein. Diese Verbesserung gibt den Spielern die Möglichkeit, ihre Gewinnchancen zu erhöhen, indem sie mehr Kombinationen erstellen. Sobald die FIREBALL-Zahl gezogen wurde, kann sie verwendet werden, um jede der gezogenen Zahlen zu ersetzen, was den Spielern die Chance gibt, Preise von bis zu 12.000 $ zu gewinnen. Das FIREBALL-Add-on verdoppelt die Kosten des gespielten Basisspiels.
2020
26. Okt Gouverneur Ron DeSantis ernennt John F. Davis zum zehnten Sekretär der Florida Lottery.
8. Oktober Die Florida Lottery benennt ihr Flaggschiff-Ziehungsspiel FLORIDA LOTTO ® um, um den Spielern größere Preise, bessere Gewinnchancen und mehr Gewinnmöglichkeiten zu bieten! Zu den Verbesserungen des Spiels gehören eine Multiplikatorzahl, die auf jedem Ticket enthalten ist, ein kostenloser Ticketpreis für das Gleichen von 2 von 6 Zahlen, festgelegte Gewinnbeträge für Nicht-Jackpot-Preise und eine neue 1-Dollar-Add-On-Funktion namens Double Play. Der Preis des Basisspiels erhöht sich ebenfalls von 1 $ auf 2 $.
2019
15. November Gouverneur Ron DeSantis ernennt Randall Hunt zum neunten Sekretär der Florida Lottery.
1. Juli Ziehungen für CASH4LIFE ® werden von Montag- und Donnerstagabend auf tägliche Ziehungen verschoben.
30. Januar Die Florida Lottery startet das JACKPOT TRIPLE PLAY mit Combo & Trade Draw-Spiel.
29. Januar LUCKY MONEY & Trade Draw-Spiel beendet.
2018
05. August Abendliche Ziehungszeiten für die PICK Daily Games & Trade-Züge von 19:57 Uhr bis 21:45 Uhr E. T.
30. Juni Die Lotterie feiert weiterhin ihr 30-jähriges Jubiläum mit einem Jahresumsatz von mehr als 6,7 Milliarden US-Dollar, dem Geschäftsjahr 2017-18, dem höchsten in der Geschichte der Florida Lotterie. Infolgedessen wurde ein Rekordumsatz von 1,7 Milliarden US-Dollar in die Bildung investiert.
12. Januar Die Florida Lottery feiert ihr 30-jähriges Bestehen mit einem Empfang in der Zentrale, an dem Mitarbeiter, Einzelhändler und ehemalige Sekretäre teilnehmen. Zu den Referenten gehörten eine aktuelle Bright Futures-Studentin, ehemalige und aktuelle Leon County Teachers of the Year und die erste Sekretärin der Lotterie, Rebecca Hargrove.
5. Januar Shane Missler, 20, aus Port Richey, gewinnt den $451 Millionen MEGA MILLIONS ® Jackpot und wird damit Floridas zweiter MEGA MILLIONS Jackpot-Gewinner und der viertgrößte Jackpot-Gewinner in der MEGA MILLIONS-Geschichte.
1. Januar Die Florida Lottery beginnt mit dem Verkauf von FLORIDA LOTTO ® mit EZmatch & Trade-Tickets, wodurch Spieler sofort bis zu $500 gewinnen können.
2017
28. Oktober Es wurden Änderungen an MEGA MILLIONS vorgenommen ®, die Jackpots ab 40 Millionen US-Dollar umfassen, verbesserte Gesamtchancen auf den Gewinn von 1 Million US-Dollar, einen erhöhten dritten Preis von 10.000 US-Dollar und eine neue Matrix mit 70 weißen Kugelzahlen zur Auswahl und 25 Megaball-Zahlen. Tickets erhöhen sich auf 2 $ pro Spiel.
JACKPOT-COMBO-Spieler erhalten ein 2$ POWERBALL ® , ein 2$ FLORIDA LOTTO ® mit XTRA und ein 2$ MEGA MILLIONS ® Quick Pick Ticket für das nächste verfügbare Ziehdatum.
01. September Die Florida Lottery startet das Sofortgewinnspiel Fast Play.
10. Juli Gouverneur Rick Scott ernennt Jim Poppell zum achten Sekretär der Florida Lottery.
3. April Der 1-OFF ®-Spielstil wird bei PICK 2 ™ und PICK 5 ™ eingeführt, jetzt können Spieler 1-OFF bei jeder der Pick-Spielgewinnzahlen sein und haben 356 weitere Gewinnchancen.
17. Februar Die Florida Lottery nimmt an dem staatenübergreifenden CASH4LIFE-Ziehungsspiel teil und bietet Preise von 1.000 USD pro Tag auf Lebenszeit und 1.000 USD pro Woche auf Lebenszeit, um den aktuellen Produktmix zu ergänzen.
2016
01. August Die Florida Lottery führt zwei neue Ziehungsspiele ein, PICK 2 ™ und PICK 5 ™ . CASH 3 ™ und PLAY 4 ™ werden in PICK 3 ™ und PICK 4 ™ umbenannt, um die tägliche Spielproduktlinie zu vervollständigen.
30. Juni Das Geschäftsjahr 2015-16 endet mit einem Umsatz von über 6 Milliarden US-Dollar und einem Umsatz von 1,6 Milliarden US-Dollar für Bildung, was seit 1988 zu insgesamt 30 Milliarden US-Dollar an Transfers in die Bildung führte. Dies war das fünfte Rekordjahr in Folge für die Florida Lottery.
13. Januar Ein Florida-Ticket war eines von drei landesweit, um den Weltrekord-Jackpot von 1,58 Milliarden US-Dollar POWERBALL ® zu gewinnen. Der Jackpot-Preis wurde von The Nickel 95 Trust beansprucht. Diese Jackpot-Rollover-Serie brachte mehr als 114,6 Millionen US-Dollar für Floridas Schüler und Schulen ein und schuf 18 neue Florida-Millionäre.
2015
23. November Gouverneur Rick Scott ernennt Tom Delacenserie zum siebten Sekretär der Florida Lottery.
04. Okt Es wurden Änderungen an POWERBALL vorgenommen ®, die bessere Gesamtchancen auf den Gewinn eines Preises, einen erhöhten dritten Preis von 50.000 USD und einen 10X-Multiplikator zu den 2X-, 3X-, 4X- und 5X-Power Play-Multiplikatorzahlen beinhalten, die verfügbar sind, wenn der beworbene Jackpot 150 USD beträgt Millionen oder weniger.
30. Juni Das Geschäftsjahr 2014-15 endet mit einem Umsatz von 5,58 Milliarden US-Dollar und einem Umsatz von 1,5 Milliarden US-Dollar für Bildung, was das vierte Jahr in Folge mit Rekordumsätzen markiert.
17. April Die Gewinnzahlen von PLAY 4™ am Mittag, 1-1-1-1, produzieren die höchste Auszahlung für eine einzelne PLAY 4-Ziehung, einen Rekord von 5.005.025 $.
16. März Der 1-OFF™-Spielstil wird in PLAY 4™ eingeführt, der es den Spielern ermöglicht, ihre Zahlen um eins zu verpassen und dennoch 81 weitere Gewinnchancen zu haben.
2014
2. Juli Die Florida Lottery startet das Spiel LUCKY MONEY™ mit EZmatch™ Draw. LUCKY MONEY™ ersetzte das MEGA MONEY-Spiel, das am 1. Juli 2014 endete.
14. März Cobie und Seamus Trust vom 21. April 2014 wurden die ersten MEGA MILLIONS Jackpot-Gewinner in Florida. Die Gewinner teilten den Jackpot von 414 Millionen US-Dollar mit einem anderen Gewinner in Maryland.
19. Januar POWERBALL ® bringt den Multiplikator zurück und bietet Power Play ®-Spielern, die 5 Zahlen richtig treffen, einen Preis von 2 Millionen US-Dollar und multipliziert alle anderen Nicht-Jackpot-Preise mit dem 2-, 3-, 4- oder 5-fachen.
2013
19. Okt Das Multi-State-Jackpot-Spiel MEGA MILLIONS wurde verbessert, darunter größere Start-Jackpots, die schneller wachsen, bessere Gesamtchancen und mehr Möglichkeiten, Millionär zu werden.
09. September JACKPOT COMBO wird eingeführt und bietet Spielern den Komfort, alle drei großen Jackpot-Spiele in einer einzigen Transaktion zu spielen. JACKPOT-COMBO-Spieler erhalten ein 2$ POWERBALL ® , ein 2$ FLORIDA LOTTO ® mit XTRA und ein 1$ MEGA MILLIONS ® Quick Pick Ticket für das nächste verfügbare Ziehungsdatum.
30. Juni Das Geschäftsjahr 2012-13 endet mit einem Umsatz von 5 Milliarden US-Dollar und ist damit das umsatzstärkste Jahr in der Geschichte der Florida Lottery. Infolgedessen wurde ein Rekordumsatz von 1,4 Milliarden US-Dollar in die Bildung fließen.
18. Mai Gloria C. McKenzie von Zephyrhills gewinnt den $590,5 Millionen POWERBALL ®-Jackpot, den größten POWERBALL-Jackpot in der Geschichte und den größten Jackpot, der zu dieser Zeit an einen einzigen Gewinner ausgezahlt wurde.
15. Mai Die Florida Lottery startet das Multi-State-Spiel MEGA MILLIONS ® .
25. März Die Florida Lottery gibt einen neuen Meilenstein von 25 Milliarden US-Dollar an Beiträgen zum Educational Enhancement Trust Fund in 25 Jahren bekannt.
08. Januar Die Florida Lottery arbeitet mit dem Florida Department of State, VISIT FLORIDA und der University of West Florida zusammen, um Floridas 500.
07. Januar Die Lotterie beginnt die Woche ihres 25-jährigen Bestehens mit der Enthüllung einer neu gestalteten Florida-Lotterie, die ein neues Logo, eine neue Website und ein erneutes Engagement zur Steigerung der Einnahmen für das Bildungswesen umfasst.
2012
28. November Die Florida Lottery bricht die Allzeit-Verkaufsrekorde für tägliche, wöchentliche und November-Verkäufe, als Ergebnis des POWERBALL ®-Jackpots von 587,5 Millionen US-Dollar, dem höchsten in der Geschichte.
28. August FANTASY 5™ Nummern 01-03-05-07-09 bringen 98 Hauptgewinner hervor, was einen neuen Rekord für die meisten Hauptgewinner in einer einzigen Ziehung aufstellt, seit die Spielmatrix im Juli 2001 auf 5 von 36 geändert wurde.
20. April Gouverneur Rick Scott unterzeichnet HB 843 und gewährt der Lotterie die Möglichkeit, die Full Service Vending Machine (FSVM)-Technologie zu nutzen. Der Legislativhaushalt 2012 enthielt Mittel für die anfänglichen 350 FSVMs, die über den Staat verteilt werden sollten.
15. Januar Das Multi-State-Spiel POWERBALL ® wurde verbessert, darunter größere Startjackpots, bessere Gesamtchancen und mehr Millionäre. Um diese Verbesserungen anbieten zu können, kosten POWERBALL-Tickets jetzt 2 $ pro Spiel.
04. Januar POWERBALL ®-Zeichnungen werden von den Universal Studios Orlando in das Florida Lottery Draw Studio im Lottery Headquarter in Tallahassee verlegt.
2011
24. Dezember Ein $50 Millionen FLORIDA LOTTO ® Jackpot wird gewonnen, was den 1.000. Jackpot-Gewinnschein in der Geschichte des Spiels darstellt. Das Ticket wurde von Richard McMullen aus Tallahassee beansprucht. Der Einzelhändler, der das Gewinnerlos verkaufte, Circle K in Tallahassee, erhielt eine Bonusprovision von 150.000 US-Dollar.
21. März Die Florida Lottery startet ein neues, zeitlich begrenztes 10-$-Spiel, LUCKY 7 RAFFLE™, das die besten Chancen bietet, 700.000 $ zu gewinnen, und am 5. Mai 2011 mehr als 777 Geldpreise vergibt. Außerdem die ersten 100.000 LUCKY 7 RAFFLE-Tickets verkauft werden, erhalten Sie ein kostenloses FLORIDA LOTTO ® Quick Pick-Ticket, das für die nächste verfügbare FLORIDA LOTTO-Ziehung gültig ist.
02. Februar Gouverneur Rick Scott ernennt Cynthia F. O'Connell zur sechsten Sekretärin der Florida Lottery.
11. Januar Die Scratch-Off-Spiele mit NBA-Thema, MIAMI HEAT und ORLANDO MAGIC, werden in den Verkauf gehen und bieten Geldpreise von bis zu 100.000 US-Dollar und die Möglichkeit, nicht gewinnende Tickets an Verlosungen der zweiten Chance teilzunehmen, um Preise zu gewinnen, die von VIP-Erlebnissen bis hin zu Playoff-Fly-Away-Trips.
2010
11. Oktober Die Florida Lottery startet LUCKY LINES™, ein Sofortgewinnspiel, das Spielern die Möglichkeit bietet, große Jackpot-Preise zu gewinnen, ohne auf eine Ziehung warten zu müssen. Der Verkauf von LUCKY LINES endete am 14. Mai 2013.
23. August Der Spielstil 1-OFF™ wird in CASH 3™ eingeführt, der es den Spielern ermöglicht, ihre Zahlen um eins zu verpassen und dennoch 26 weitere Gewinnchancen zu haben.
03. August Die professionellen Scratch-Off-Spiele zum Thema Fußball, TAMPA BAY BUCCANEERS, DOLPHINS und JACKSONVILLE JAGUARS, werden verkauft. Die Partnerschaft mit diesen Profi-Fußballmannschaften aus Florida ist die erste ihrer Art in der Geschichte der Florida Lottery und das erste Mal, dass eine Lotterie Spiele für drei staatliche Profi-Fußballmannschaften gleichzeitig anbietet.
12. April Die Florida Lottery eröffnet ihr neues Draw Studio am Hauptsitz der Lotterie in Tallahassee, FL. Das neue Draw Studio beherbergt die Spielzeichnungen von FLORIDA LOTTO ®, MEGA MONEY™, FANTASY 5™, PLAY 4™ und CASH 3™.
2009
11. Oktober Die Florida Lottery beginnt mit dem Verkauf von FLORIDA LOTTO ® mit XTRA-Tickets, die es den Spielern ermöglichen, ihre Nicht-Jackpot-Bargeldgewinne zu vervielfachen.
03. Okt Ein Spieler der Florida Lotterie stimmt mit allen fünf POWERBALL ®-Zahlen und dem Powerball überein und wird Floridas erster POWERBALL-Jackpot-Gewinner. Zwölf Tage später behauptet der W. Steemers Trust aus Orlando den Jackpot von 189 Millionen Dollar, der mehr als 21,7 Millionen Dollar für Bildung einbrachte.
27. Mai Die Florida Lottery erhält die gesetzgeberische Haushaltsbefugnis, 1.000 Instant-Ticket-Automaten zu leasen, die in Lottery-Einzelhändlern im ganzen Bundesstaat aufgestellt werden sollen.
20. Mai Die Florida Lottery überweist 97.014.000 US-Dollar an den Educational Enhancement Trust Fund, wodurch sich die lebenslangen Bildungsbeiträge der Lotterie auf mehr als 20 Milliarden US-Dollar belaufen.
24. Februar Die Florida Lottery startet ein neues $20-Scratch-Off-Spiel, BILLION DOLLAR BLOCKBUSTER, das beispiellose $1 Milliarde an Preisen bietet, darunter 10 Sofortgewinn-Toppreise von $10 Millionen. Das Spiel hat die höchste Bargeldauszahlung aller Spiele in der 21-jährigen Geschichte der Lotterie.
04. Januar Die Florida Lottery startet POWERBALL®-Umsatz am ersten Tag von über 1,5 Millionen US-Dollar.
2008
02. Juli Die Florida Lottery gibt bekannt, dass sie der Multi-State Lottery Association beitreten und POWERBALL ® in ihr Spieleportfolio aufnehmen wird.
30. Juni Das $5 Gewinnspiel Sommergeld™ beginnt. Während des achtwöchigen Spielzeitraums haben die Spieler die Chance, einen von acht 250.000 USD, 40 Benzinpreisen auf Lebenszeit, 400 Benzinpreisen pro Jahr und mehr als 100.000 Sofortgeldpreisen im Wert von 25 USD zu gewinnen.
19. Mai Die Florida Lottery fügt CASH 3™ und PLAY 4™ hinzu, um um 13:30 Uhr Mittagsziehungen hinzuzufügen, die den Spielern täglich zwei Chancen zum Spielen und Gewinnen bieten!
02. März FLORIDA LOTTO ® beginnt mit dem Angebot von $2 und $3 LOTTO PLUS™ Tickets, die es den Spielern ermöglichen, ihrem Jackpot weitere Millionen hinzuzufügen! LOTTO PLUS endete am 11. Oktober 2009.
21. Januar Das erste $30-Scratch-Off-Spiel der Florida Lottery, $600 MILLION HIGH ROLLER, wird debütiert. Das Spiel beinhaltet 20 Top-Preise in Höhe von 1 Million US-Dollar und bietet den Gewinnern der Preise von 1.000 US-Dollar und 20.000 US-Dollar die Chance, zusätzliche 20 Millionen US-Dollar in einer Hauptpreisziehung zu gewinnen.
12. Januar Die Florida Lotterie feiert ihr 20-jähriges Bestehen! In den Bezirksbüros im ganzen Bundesstaat finden Veranstaltungen statt, an denen die Spieler an der Feier teilnehmen können.
2007
30. Juni Der Ticketverkauf für das Geschäftsjahr 2006-07 übersteigt zum ersten Mal in der Geschichte der Florida Lottery 4 Milliarden US-Dollar.
13. Juni Governor Charlie Crist signs Senate Bill 1376, granting the Florida Lottery authority to apply for and hold patents for unique lottery games, play styles, methods and systems that are developed by the Lottery's product development specialists.
Mar 05 The Florida Lottery introduces CARS & CASH, a limited-time promotion offering the opportunity to win a total of six $250,000 cash prizes and 42 Ford vehicles.
Jan 02 Governor Charlie Crist appoints Leo DiBenigno as the fifth Secretary of the Florida Lottery.
Jan 01 Die Urlaub MILLIONAIRE RAFFLE™ drawing takes place on New Year's Day. Ten lucky players receive one million dollars each, the highest number of millionaires in a single drawing in the history of the Florida Lottery. The game, which started Nov. 20, sold out in 11 days.
2006
Dec 03 CASH 3™ number 7-7-7 produces 18,542 winners and $4,545,275 in prize payouts in a single day. It also marks the third time this year a triplet CASH 3 number is drawn (9-9-9 drawn in July, 3-3-3 drawn in April).
Jul 03 The Florida Lottery unites with racecar giant International Speedway Corporation to launch its first ever Race for Cash promotion, offering players more than $2 million in prizes and travel packages to NASCAR NEXTEL Cup Series Race events.
Mar 20 The Florida Lottery introduces an exciting new playing option called EZmatch™ to enhance FANTASY 5™ allowing players to win up to $500 instantly.
Feb 20 Florida Lottery retailers start receiving increased bonus commissions for selling a jackpot or top prize winning FLORIDA LOTTO ® , MEGA MONEY™, or FANTASY 5™ ticket.
2005
Feb 03 The Florida Lottery conducts three days of live drawings held in conjunction with Super Bowl XXXIX in Jacksonville, only three days after launch of the new gaming system.
Jan 31 The Florida Lottery and GTECH Corporation launch the most successful gaming system conversion in lottery history.
Jan 31 The new GROUPER™ playstyle is introduced and produces $1.3 million in sales during the first week of sales, and offers players six plays for $5 &ndash one each of FLORIDA LOTTO, FANTASY 5, MEGA MONEY, CASH 3 and PLAY 4 plus one free ticket, randomly selected from one of these games. GROUPER sales ended on September 8, 2013.
2004
Oct 28 Florida Lottery Secretary Rebecca Dirden Mattingly dedicates a new Florida Lottery Reading Room to participants and families in a Leon County Boys and Girls Club.
Jun 30 Ticket sales for fiscal year 2003-04, exceed $3 billion for the first time in the history of the Florida Lottery.
Jun 29 GOLD RUSH, the first $20 Scratch-Off game, launches and sales exceed $3.7 million in the first week.
2003
Nov 11 The largest unclaimed FLORIDA LOTTO ® jackpot, an estimated $53.7 million, expires after the 180-day redemption deadline. A special one-time deposit was made into the Educational Enhancement Trust Fund in the amount of $30.1 million.
Nov 08 The Florida Lottery launches its first Internet second chance promotion, SHOPPING SPREE CASH, for players purchasing $5 worth of non-winning FLORIDA LOTTO ® , MEGA MONEY™, or FANTASY 5™ tickets.
Mar 05 Governor Jeb Bush appoints Rebecca Dirden Mattingly as the fourth Secretary of the Florida Lottery.
Jan 12 The Florida Lottery celebrates its 15th anniversary with $12.50 billion in transfers to the Educational Enhancement Trust Fund and $30 billion in gross tickets sales.
2002
Jun 25 A transfer of $926 million to the Educational Enhancement Trust Fund, brings life-to-date education contributions to $12 billion. The Florida Lottery reached the $12 billion milestone faster than any other state lottery. This achievement followed a record year of $2,330,365,000 in net ticket sales.
2001
May 01 In partnership with Universal Studios, the Florida Lottery launches the $1 Scratch-Off game FAME, FORTUNE & ADVENTURE.
Apr 03 The $2 Scratch-Off game, CRUISE & CASH, launches in partnership with Carnival Cruise Lines®.
Feb 08 The HARLEY-DAVIDSON Scratch-Off game launches offering Harley-Davidson motorcycles as prizes.
2000
12. Mai The Florida Lottery becomes the first state lottery to transfer $10 billion (to education) in a 12-year span of operation.
Mar 29 The largest FLORIDA LOTTO ® jackpot won by a single winner, an estimated $81.6 million, breaks the previous single-winner record set by Sheelah Ryan, of Winter Springs, who won $55.16 million on September 3, 1988. The ticket was later claimed by Whispering Pines Lottery Trust of New Port Richey.
1999
Oct 24 The FLORIDA LOTTO ® matrix changes from 6 out of 49 to 6 out of 53. A Wednesday drawing is also added.
Jun 17 Governor Jeb Bush appoints David Griffin as the third Secretary of the Florida Lottery.
29. Mai MEGA MONEY™ becomes a permanent Florida Lottery Draw Game.
Apr 24 The Florida Lottery begins holding daily drawings for the Draw game FANTASY 5™.
Mar 18 The Florida Lottery sets a North American state lottery record for transferring $9 billion to the Educational Enhancement Trust Fund after only 11 years of operation.
Jan 11 Governor Jeb Bush appoints Miami attorney Sue M. Cobb as Interim Secretary of the Florida Lottery.
1998
09. November The first $5 Scratch-Off game, 12 WAYS TO CELEBRATE, launches.
Oct 21 The Florida Lottery offers winners a Cash Option (a one-time lump-sum payment) for their jackpot winnings.
Feb 18 The Florida Lottery introduces the Draw game, MEGA MONEY™, for a four month trial. MEGA MONEY™ becomes a permanent Florida Lottery Draw game on May 29, 1999. MEGA MONEY sales end on July 1, 2014.
Jan 12 The Florida Lottery celebrates its 10th anniversary, with a life-to-date total of more than $21 billion in ticket sales, and $8 billion in transfers to the Educational Enhancement Trust Fund.
1997
Jul 01 Florida Lottery-funded Bright Futures scholarships are made available for Florida college students.
23. Mai Governor Lawton Chiles signs the bill that creates the Florida Lottery-funded Bright Futures Scholarship Program.
Jan 29 The Florida Lottery introduces 500 Instant Ticket Vending Machines (ITVMs) as a pilot program in the Orlando area.
1996
Feb 28 The Florida Lottery awards the first grand prize of $1,000-a-week-for-life in the WIN FOR LIFE Scratch-Off game to Barbara Arens, of Clearwater.
1995
Oct 13 The Florida Lottery's new weekly TV game show, "Flamingo Fortune", airs on 11 television stations statewide. The show enjoys a four-year run, ending on October 17, 1999.
1994
May 24 The Florida Lottery launches its first mail-in promotion, The Great LOTTOMOBILE Giveaway, with 50 Ford Mustang GTs as top prizes.
1993
Sep 27 Tickets for the first $2 Scratch-Off game, BINGO, go on sale and offer a top prize of $10,000.
1992
Mar 02 The COMBO play style is added to CASH 3™, giving players greater flexibility with their number combinations to win a top prize.
1991
Oct 26 The third highest FLORIDA LOTTO ® jackpot, estimated at $89.78 million, is shared between six winning tickets.
Jul 04 The Florida Lottery introduces a new Draw game, PLAY 4™.
Jan 08 Governor Lawton Chiles appoints Dr. Marcia Mann as the second Secretary of the Florida Lottery.
1990
Sep 15 Six FLORIDA LOTTO ® players split the highest jackpot since start up, an estimated $106.5 million.
Apr 3 Die Quick Pick play option is added to Florida Lottery Draw games.
1989
Apr 28 The Florida Lottery launches its third Draw game, FANTASY 5™.
1988
Sep 03 The Florida Lottery sets a world record for the largest jackpot paid to a sole winner. Sheelah Ryan, of Winter Springs, wins the $55.16 million FLORIDA LOTTO ® jackpot.
Aug 27 FLORIDA LOTTO ® rolls over to an estimated $52 million, setting a national and world record for Lotto jackpots.
May 28 Josie Moore, of Port Charlotte, wins the first FLORIDA LOTTO ® jackpot. The estimated $14 million jackpot is paid to Moore in 20 annual installments.
May 07 The first FLORIDA LOTTO ® drawing is held in Tallahassee at 11:00 p.m. ET, with an estimated $2 million jackpot. No one selected all six winning numbers, producing the Florida Lottery's first rollover.
Apr 29 The first two Draw games FLORIDA LOTTO ® and CASH 3™ debut.
Feb 15 The Florida Lottery makes the first transfer to the Educational Enhancement Trust Fund in the amount of $46.26 million.
Feb 13 Thomas W. Sawyer becomes the first Florida Lottery millionaire when he wins the Million Dollar Grand Prize Drawing held in Clearwater.
Jan 29 The Florida Lottery repays the $15.5 million startup loan, plus interest, to Florida's General Revenue Fund.
Jan 12 Ticket sales begin for the first Scratch-Off game, MILLIONAIRE. During the first 12 days of operation, $95 million in Scratch-Off tickets is sold, breaking the national sales record previously held by the California Lottery.
1987
Jul 16 Governor Martinez appoints Rebecca Paul as the first Secretary of the Florida Lottery.
Jun 04 Governor Bob Martinez signs the Florida Public Education Lottery Act creating a new state agency.
1986
Nov 04 By a two-to-one margin, Florida voters approve a constitutional amendment authorizing the state to operate a lottery for the purpose of generating additional funds for education.

© 2021 Florida Lottery, All Rights Reserved.
Must be 18 or older to play.
Play responsibly.


LOTTERY GAMES

Early lottery games were simple raffles in which a person purchased a ticket preprinted with a number. The player might have had to wait for weeks for a drawing to determine if the ticket was a winner. These types of games, called passive drawing games, were the dominant lottery games in 1973. By 1997 they had ceased to exist, as consumers demanded more exciting games that provided quicker payoffs and more betting options.

Nearly all states that operate lotteries offer cash lotto and instant games. Players of lotto games select a group of numbers from a large set and are then awarded prizes based on how many picked numbers offer a second set of numbers chosen in a random drawing. Most lotto tickets sell for $1, and drawings are held once or twice per week to determine the winning numbers. Scratch-off instant games are paper tickets on which certain spaces have been coated with a scratch-off substance that when removed reveals numbers or text underneath that must match posted sequences to win.

Most states offer other numbers games, such as three-and four-digit games. Pull tabs, spiel, keno, and video lottery games are much less common. Pull tabs are twoply paper tickets that must be separated to reveal symbols or numbers underneath that must match posted sequences to win. Spiel is an add-on feature to a lotto game that provides an extra set of numbers for a fee that must be matched to numbers selected in the random drawing to win. Keno is a lotto game in which a set of numbers is selected from a large field of numbers players select a smaller set of numbers and are awarded prizes based on how many of their numbers match those in the drawn set. Video lottery terminals are electronic games of chance played on video screens that simulate popular casino games such as poker and blackjack. Keno and video lottery games are considered by many to be casino-type games, especially because they can be played every few minutes (in the case of fast keno) or at will (in the case of video lottery terminals), which makes them more controversial and generally less acceptable than more traditional lottery games.

As of 2008, many lottery games were conducted using computer networks. Retail outlets have computer terminals that are linked by phone lines to a central computer at the lottery commission, which records wagers as they are made. The computer network is a private, dedicated network that can be accessed only by lottery officials and retailers. Players can either choose their numbers themselves or allow the computer to select

numbers randomly, an option known as Quick Pick. The computer link allows retailers to validate winning tickets.

Most lotto drawings are televised live. Some states also air lottery game shows in which contestants compete for money and prizes. Zum Beispiel, The Big Spin, the California State Lottery's thirty-minute game show, has been broadcast since 1985. Contestants, who are chosen through lottery drawings or special promotions, spin a big wheel to win cash prizes in front of a cheering audience.

Lottery winners generally have six months to one year to collect their prizes, depending on state rules. If the top prize, usually called the jackpot, is not won, the amount of the jackpot usually rolls over to the next drawing, increasing the jackpot. Lotteries are often most popular when the jackpot has rolled over several times and grown to an unusually large amount.

Most states allow players to choose in advance how a jackpot will be paid to them — either all at once (the cash lump-sum prize) or in installments (an annuity, usually paid out over twenty or twenty-five years). Either way, in most states taxes are subtracted from the prize.

Scratch Games

In 1974 Massachusetts became the first state to offer an instant lottery game using scratch-off tickets. By 2008 games involving scratch tickets (or “ scratchers, ” as they are called in some states) were extremely popular. Lottery organizations offer many different scratch games with various themes.

Scratch games run for a specified period, usually for several months to a year. Many scratch tickets allow a player to win multiple times on each ticket. The top prize amounts are often hundreds of thousands of dollars. However, some of the games offer prizes besides money, including merchandise, trips, vehicles, and tickets to sporting events and concerts. For example, in 2006 a Missouri scratch game gave away a seat at a table at the World Poker Tour tournament. The total winnings for such prizes often include payment by the lottery commission of federal and state income taxes on the value of the prizes.

Many lotteries have teamed with sports franchises and other companies to provide popular products as prizes. For example, in June 2008 the New Jersey Lottery Commission announced a scratch game in which a Harley-Davidson motorcycle was the top prize. Many brand-name promotions feature famous celebrities, sports figures and teams, or cartoon characters. These merchandising deals benefit the companies through product exposure and advertising the lotteries benefit because the companies share advertising costs.

In 2008 most states offered “ high-profit point tickets ” — scratch tickets priced as high as $30, which are often part of a holiday or themed promotion. (Traditional scratch tickets sell for $1 to $5.) The higher-priced tickets appeal to many scratch players because they offer more valuable prizes and payouts than regular-priced tickets. However, in “ ‘ Zero ’ Chance Lottery Tickets Stun Some Players ” (CNN.com, July 7, 2008), Jason Carroll and Susan Chun report that in 2008 state lotteries came under fire for continuing to sell the high-priced scratch-off tickets even after the top prize had been won. In fact, Scott Hoover of Washington and Lee University sued the state of Virginia for a breach of contract after he bought a scratch-off ticket called “ Beginner's Luck ” and later learned the top prizes had already been won.

Most lotteries operate toll-free numbers or Web sites that provide information on scratch-game prizes. Patrons can find out which prizes have been awarded and which remain to be claimed.

Second-Chance Games

Sometimes even nonwinning lottery tickets have value. Most state lotteries run occasional second-chance drawings — and even third-chance drawings — in which holders of nonwinning tickets for particular games can still win cash or prizes. For example, the New York Lottery held a second-chance drawing during the summer of 2006 in which holders of nonwinning Subway Series scratch tickets could win Mets and New York Yankees tickets and merchandise. The grand prize winner in Florida's $100,000 Hold 'Em Poker second-chance drawing in December 2007 won a seat at a World Poker Tour tournament with a buy-in of $10,000, a week's accommodation at the tournament site, additional spending money, and tickets to the tournament finals. Winners of quarterly second-chance drawings in Nevada may be awarded either $2,500 in cash or thirty $10 scratch-off tickets.

Video Lottery Games

Video lottery games are highly profitable computer games that are played on video lottery terminals (VLTs). They are monitored and controlled by a central computer system overseen by a state's lottery agency. VLTs were operated in nine states in 2008: Delaware, Louisiana, Montana, New Mexico, New York, Oregon, Rhode Island, South Dakota, and West Virginia. Three of these states, Rhode Island, Delaware, and West Virginia, launched the first multistate, progressive video lottery game in 2006 (a progressive jackpot is one that increases with each game played). Known as Ca$hola, the game begins with a $250,000 jackpot.

VLTs in Louisiana, Montana, and South Dakota are owned by private entities. Those in Rhode Island are leased by the state to private operators. VLTs in the other states are owned by state lottery commissions. In Delaware, New York, and Rhode Island, VLTs are only allowed at racetracks. Except in New York, profits from

the VLTs are split between the racetracks and the state lotteries. The VLTs in New York were challenged in court because the state's constitution requires that lottery proceeds benefit education programs. Some VLT revenue was going to racetracks, so the courts declared the diversion of lottery revenue unconstitutional. In 2005 the state legislature amended the law. Under the new legislation the money for the racetrack owners comes out of the state's general fund and all the money gathered from the VLTs goes to education.

In Iowa, VLTs were introduced in 2003, and eventually nearly six thousand VLTs were bringing in over $1.1 billion in revenue. However, according to the Cedar Rapids Gazette Online (July 15, 2006), calls to the state's hotline for gambling problems rose 17% in 2005, largely because of VLTs, and the state legislature shut down the VLT program in May 2006.

Video lottery games have become controversial because many people consider them hard-core gambling. They allow continuous gambling for large sums of money, as opposed to lotto play, which features drawings only once or twice a week. Opponents of video lottery games contend that they are much more addictive than traditional lottery games because of their availability and instant payoffs. They also contend that the games have a special appeal to young people, who are accustomed to playing video games.

Multistate Games

POWERBALL. During the 1980s lottery officials realized that multistate lotteries could offer higher payoffs than single-state lotteries because the costs of running one game could be shared. The Multi-State Lottery Association (MUSL) was formed in 1987 as a nonprofit association of states offering lotteries. It administers a variety of games, the best known of which is Powerball. In this lotto game each ticket has six numbers: five numbers are selected out of fifty-five numbers, and then a separate number, the Powerball, is selected out of forty-two numbers. The odds of winning the jackpot are about 146 million to 1. Drawings have been held twice weekly since the first drawing on April 22, 1992. The largest jackpot ever paid out, in February 2006, was $365 million. It was split evenly among eight coworkers in Lincoln, Nebraska.

As of August 2008, MUSL(http://www.musl.com/musl_members.html) had thirty-one members. Each member state offered at least one MUSL game, and twenty-nine member states, the District of Columbia, and the U.S. Virgin Islands offered the Powerball. Each member keeps 50% of its own Powerball ticket sales the rest is paid out in prizes.

MEGA MILLIONS. Mega Millions is a popular multi-state game that is offered in twelve states. Players choose six numbers from two separate number pools: five numbers from 1 to 56, and one number from 1 to 46. All six numbers must be chosen in the drawing to win the jackpot. The odds of winning the jackpot are about 175 million to 1. Drawings are held twice weekly.

Mega Millions was originally known as the Big Game. The first Big Game drawing took place on September 6, 1996. It became popular and soon offered jackpots of more than $50 million. Its largest jackpot was won in May 2000 — two winners, one in Michigan and one in Illinois, split $363 million.

However, Big Game sales lagged during FY 2001, so game operators renamed it Mega Millions and increased the initial jackpot to $10 million, twice what it had been for the Big Game. Ticket sales increased dramatically. In 2005 the minimum jackpot was raised to $12 million when California joined the lottery. The biggest Mega Millions jackpot was in March 2007 — $390 million was split between a couple in Woodbine, New Jersey, and another person in Dalton, Georgia.


Mega Millions winner in New Jersey anonymously claims $202 million jackpot

Someone in New Jersey is $202 million dollars richer — we just don’t know who.

The mystery player claimed their Mega Millions prize recently, making them the first in the state to do so under anonymity, lottery officials said on Tuesday.

In January 2020, a new law was passed allowing New Jersey Mega Millions winners to collect their prizes anonymously and avoid publicity. Nearly a month later, on Feb. 12, the winning ticket was announced after the prior night’s drawing.

The New Jersey Lottery said in a statement that the lucky person watched the announcement on Facebook while at work and went to their car to check their ticket.

“The winner, completely shocked, managed to compose themselves enough to get back to work while they gathered their thoughts and made a plan,” the statement said.

James Carey, executive director of the New Jersey Lottery, visited the Quick Stop Food Store in Edison where the winning ticket was sold on the day of the announcement. He awarded owners Apexa and Kauschik Patela a $30,000 commission check and offered a bit of advice to the unknown jackpot winner.

“We always tell people when you win — sign the back of that ticket right away,” Carey said at the Quick Stop. “Then put it in a safe place, talk to an attorney, talk to a financial advisor, and come to us and claim that ticket.”

The winner was indeed listening. After watching the press conference live on Facebook they “were overwhelmed with the good news and unsure what to do next.” But they eventually signed the ticket and went to a lawyer, who guided them in how to best go about securing their newfound wealth, said lottery officials.

Only a handful of other states— Delaware, Kansas, Maryland, North Dakota, Ohio and South Carolina— allow jackpot winners the choice of total anonymity, which is intended to protect winners from harassment.


Almanac: The 1969 draft lottery

On December 1st, 1969, America's first military draft lottery since World War II was held.

With the war in Vietnam as a backdrop &ndash and the futures of some 850,000 young men (born between 1944-1950) on the line &ndash the lottery featured a bin containing 366 capsules, one for each possible birthday.

The order in which their birthdays were drawn from the bin would determine the order in which those young men would be drafted. First chosen = First to serve.

Congressman Alexander Pernie, of New York, drew the first number: "September 14th &hellip 001."

Capsule by capsule, date by date, the board filled up, finally concluding with June 8th as number 366.

Statisticans soon cried foul, arguing that birthdates near the end of the year had inadvertently been clustered toward the top of the bin, making them more likely to be drawn first.

Trendnachrichten

Fair or not, as events played out, only men with birthdays numbered one through 195 were ultimately called to duty. Men with the remaining 171 birthdays were home free.

America ended the military draft in 1973, and has relied on voluntary enlistment ever since. But for many of the thousands who watched the drawing with bated breath, memories of that draft lottery telecast remain as vivid as ever.


Haftungsausschluss

Die Registrierung auf oder die Nutzung dieser Website stellt die Annahme unserer Benutzervereinbarung, Datenschutzrichtlinie und Cookie-Erklärung sowie Ihrer kalifornischen Datenschutzrechte dar (Benutzervereinbarung aktualisiert am 01.01.21. Datenschutzrichtlinie und Cookie-Erklärung aktualisiert am 01.05.2021).

© 2021 Advance Local Media LLC. Alle Rechte vorbehalten (Über uns).
Das Material auf dieser Website darf ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Advance Local nicht reproduziert, verteilt, übertragen, zwischengespeichert oder anderweitig verwendet werden.

Die Community-Regeln gelten für alle Inhalte, die Sie hochladen oder auf andere Weise an diese Site übermitteln.


What was the first ever televised lottery? - Geschichte

A 1 ticket gives you a one-in-14-million chance of striking lucky and guessing correctly the winning six out of 49 numbers.

The lottery operator Camelot says around 15 million players have already bought some 35 million tickets from licensed retailers.

The money raised from ticket sales will help fund the arts, sports, charities, national heritage and millennium celebrations.

Prime Minister John Major launched the ticket sales just under a week ago.

He said, "The country will be a lot richer because of the lottery. It is in every sense the people's lottery."

The game has certainly gripped the public's imagination. Around seven million tickets were sold within 12 hours of the launch and it is expected that final sales could reach 45m.

Twenty five million people are expected to tune into BBC One's live lottery draw show hosted by Noel Edmonds, Anthea Turner and Gordon Kennedy tonight.

Forty nine contestants - one for each lottery number -have been chosen from thousands to participate in an "It's a Knockout" style competition as part of the show.

The victor gets the chance to press the button on the prize machine, launching Britain's first lottery draw since 1826.

A 10m computer will randomly select the winning numbers that will roll down one by one into a display rack.

The machine will then check for a winning combination and calculate the size of the jackpot.

The computer will reveal whether there is a top prize winner within half an hour but cross-checking could take as long as four hours.

Telephone staff will be waiting to get a call from the winner as soon as the numbers are picked.

Once officials have established that a claim is genuine, a team will drive the winner to the nearest Camelot office.

In its first year 267m of lottery money went to the "good causes" - arts, heritage, millennium and sport - 154m went to charity.

There has been controversy about how lottery money is spent.

In 1996 Prime Minister John Major criticised grants to certain minority groups such as gays and in 1997 Labour attracted criticism when it introduced the New Opportunities Fund to target one fifth of "good causes" money on government health education and environment programmes.

In 2002 Camelot won another seven-year contract to run the lottery, beating Richard Branson for the tender a second time.

In May 2003 MPs criticised plans to use 1.5bn of Lotto cash to part-fund London's bid for the 2012 Olympics.

Camelot introduced a range of games such as scratchcards, Thunderball and EuroMillions to stem flagging ticket sales.

The National Lottery announced an income of 4.6bn in 2004, representing the first year-on-year growth since 1997.


In November 2004, the ASA extended its remit to TV and radio advertising and within a couple of weeks was receiving complaints. The first ad it banned was by soft drink brand Tango. Part of its &ldquoYou know when you&rsquove been Tango&rsquoed&rdquo campaign, it featured a man who rolls down a hill inside a tube surrounded by oranges. The watchdog, which received four complaints, feared children could copy the commercial and harm themselves.


Took same trail like Edmund Hillary and Tenzing Norgay

Tabei’s all-women team reached the world’s tallest peak at 21,326 feet above sea level at the time of a dangerous avalanche nearby Nuptse on May 16, 1975. Everyone survived. The group briefly rested in tents at Camp II and braved the rough weather. Tabei had decided to go the same trail taken by Edmund Hillary and Tenzing Norgay, who made it to the summit 22 years earlier on 29 May 1953. In all, her team comprised of 14 mountaineers, 23 sherpas, and 500 porters, all of whom were managed by the Tokyo Women's Mountaineering Club. In 1970 Tabei also hiked atop Annapurna III (7.555m). In 1975 she became the driving force for women for Everest women's expedition.


Schau das Video: Srbská loterie (Juni 2022).


Bemerkungen:

  1. Vallois

    Die Antwort auf Ihre Frage habe ich in google.com gefunden

  2. Odanodan

    Na, wer weiß...

  3. Akigor

    I think this technique is no longer relevant, there are newer methods.

  4. Vernados

    Wie der mangelnde Geschmack

  5. Faro

    What the right words ... super, wonderful phrase



Eine Nachricht schreiben