Geschichte Podcasts

Offizielle Aufzeichnungen der Rebellion

Offizielle Aufzeichnungen der Rebellion


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

292

Nr. 5.

Bericht von Col. Roberts, Second Maine Infanterie, über Operationen April 4—13.

HAUPTSITZ ZWEITES REGIMENT MAINE FREIWILLIGE,
Camp vor Yorktown, Virginia, Sonntag, April 13, 1862.

ALLGEMEINES: In Übereinstimmung mit dem heute morgen eingegangenen Rundschreiben reiche ich folgenden Bericht ein:

Angenehm auf Befehl verließ ich am frühen Freitagmorgen, den 4. April, New Market Bridge, Virginia, gefolgt vom 22. unterwegs für Yorktown. Nach einem angenehmen und leichten Marsch mit Mittagessen in Big Bethel, wo uns die Brigade von General Morell schloss, kamen wir gegen 17 Uhr an. m. in oder in der Nähe von Cockletown, so genannt. Hier biwakierten wir für die Nacht. Am nächsten Morgen waren wir zu früher Stunde wieder unterwegs. Da der Tag unglücklich war und die Straßen extrem schlammig waren, war der Vormarsch für die Männer sehr ermüdend. Da jedoch der Befehl „Vorwärts, Marsch“ lautete, kamen wir gegen Mittag vor Yorktown an, als ich auf Befehl von General Martindale zusammen mit dem 22. im Rücken des 22. Massachusetts in einem Maisfeld direkt vor einem Rebellengraben, die restlichen Regimenter, die die Brigade bilden, halten sich im Rücken als Reserve, während die Brigaden der Generäle Morell und Butterfield ganz rechts der Division stehen. Mehrere geflügelte Todesbotschaften, die um und um uns herumsausten, teilten dem argwöhnischen General jedoch bald mit, dass unsere Position für die Infanterie allein nicht beneidenswert war. Er schickte uns sofort nach links, im Schutz des Waldes, und von dort führte ich mein Kommando rechts von Kompanien durch den Wald, der links von einer Straße liegt, die in westlicher Richtung zu den Rebellenbatterien führte. Ich rückte in dieser Stellung vor, meine Plänkler voran, bis ich die dritte Batterie von Massachusetts unter dem Kommando von Kapitän Martin erreichte, deren Batterie ich auf der linken Seite unterstützen sollte, Oberst Gove vom 22. das Recht. Zwischen 13 und 15.30 Uhr. m. die Artillerieübung war auf beiden Seiten äußerst streng, die Rebellen machten ausgezeichnete Fernschüsse und störten manchmal meine Plänkler sehr, wobei sich gelegentlich einige Schüsse in der Nähe meiner Hauptstreitmacht niederließen.

Unter meinem Kommando gab es keine Verluste, aber die von Kapitän Martin tapfer befehligte Batterie verlor zwei Mann und zwei oder drei Pferde, während mehrere der Plänkler aus dem Regiment von Oberst Gove schwer verwundet wurden. Gegen 4 Uhr verstummte das beidseitige Schießen mit gelegentlichen Schüssen. Ich blieb in dieser Position, mein Streikposten vorn, bis zum nächsten Morgen, als ich abgelöst wurde.

Montagabend, den 7. Augenblick, gerade bei Einbruch der Dunkelheit, wurde meinem Kommando befohlen, Streikposten vor der Tür zu leisten, der Außenposten befand sich in einem Pfirsichgarten, fast eine Meile von der Linie unseres Lagers in nördlicher Richtung und dem Feind zugewandt. Da das Wetter überaus kalt und regnerisch war und mein Befehl mehr als dreißig Stunden in diesem Dienst blieb, litten sie sehr; aber es gab keine Verluste, außer dass George C. Martin, ein Gefreiter der Kompanie H, durch einen Gewehrball vom feindlichen Außenposten durch das Bein verwundet wurde. Die Wunde erwies sich jedoch als nicht gefährlich.

Kurz bevor ich am Dienstagabend abgelöst wurde, teilte mir Captain Foss, Kommandant der Streikposten, mit, dass der Feind in Kraft vorrückte [S.293] auf unseren Linien, deren Intelligenz das Mittel war, um schnell eine ganze Brigade unter Waffen zu stellen. Das obige Gerücht erwies sich jedoch als falsch.

Am Mittwochmorgen erreichten wir unseren jetzigen sicheren und angenehmen Campingplatz, wo das Kommando auf verschiedene Weise beschäftigt war, unter anderem Brückenbau, Sägewerksbetrieb, Streikposten- und Propsteidienst usw.

Hochachtungsvoll verbleibe ich Ihr

CHAS. W. ROBERTS,

Oberst, Kommandierender Freiwilliger des zweiten Regiments in Maine.

General J.H. MARTINDALE,

Komm. Erste Brigade, Porters Division, Heintzelmans Corps.

Offizielle Aufzeichnungen der Rebellion: Band elf, Kapitel 23, Teil 1: Halbinselkampagne: Berichte, S.292-293

Webseite Rickard, J (12. Januar 2007)


Schau das Video: Tata Bojs - Šťastnější Nanotour oficiální live video (Juni 2022).


Bemerkungen:

  1. Ortun

    Stimmen Sie zu, es ist ein bemerkenswertes Stück

  2. Jeric

    Wir kennen das Maß, aber wirst du es trinken? Fertig, Meister! - Was ist fertig? - GEBROCHEN !!!

  3. Tojashura

    Männer interessieren sich von Natur aus mehr an der Frage, was zu tun ist? Und Frauen - wer ist schuld?

  4. Nikasa

    bemerkenswert



Eine Nachricht schreiben